Know-How und Lösungen für Industrie 4.0

Produkte und Dienstleistungen für den reibungslosen Datenaustausch

Know-How und Lösungen für Industrie 4.0

Unter dem Motto Integrating zeigt Softing auf der SPS IPC Drives 2016 seine Produkte und Dienstleistungen für den reibungslosen Datenaustausch in zukunftsgerichteten Anwendungen gemäß den Ansätzen von Industrie 4.0. Zudem stellt das Unternehmen neue Produktfamilien vor.

Bei der FPGA-basierten Profibus-Master-Implementierung bietet Softing jetzt Lösungen für Altera und Xilinx. (Bild: Softing Industrial Automation GmbH)

Bei der FPGA-basierten Profibus-Master-Implementierung bietet Softing jetzt Lösungen für Altera und Xilinx. (Bild: Softing Industrial Automation GmbH)


Im Zuge einer 2016 begonnenen Neuausrichtung, strukturiert Softing Industrial sein zukünftiges Portfolio mit Hilfe von vier Produktfamilien. Auf der SPS IPC Drives präsentiert sich das Unternehmen als Spezialist für den horizontalen und vertikalen digitalen Datenaustausch in industriellen Anwendungen und will seine Kunden auf dem Weg zur durchgängig vernetzten Automatisierung begleiten.

Mit Produktgruppen zu Industrie 4.0 und IoT

Entsprechend der strategischen Fokussierung auf die Bereitstellung von Daten und Information wird das Leistungsangebot von Softing Industrial zukünftig durch vier Produktfamilien strukturiert:

  • • DataFeed steht für Hardware und Softwareprodukte zur Realisierung des Datenaustausches in der M2M-Kommunikation und zwischen OT- und IT-Ebene. Diese Produkte decken den Bereich der Datenintegration ab, mit der eine übergreifende Nutzung von Daten erst möglich wird.
  • • DataThink repräsentiert das neue Betätigungsfeld Industrial Data Intelligence. Damit ist die Sammlung und Analyse von Produktionsdaten und deren intelligente Nutzung gemeint.: mittels Datenanalyse lassen sich Gesetzmäßigkeiten erkennen und daraus Maßnahmen zur Verbesserung von Produktionsprozessen ableiten.
  • • DataCheck umfasst alle Produkte zur mobilen und stationären Diagnose und Netzverwaltung, die eine robuste störungsfreie digitale Kommunikation in industriellen Anwendungen gewährleisten.
  • • DataFlow repräsentiert Produkte für die Technologieintegration, Gateways und Schnittstellenkarten. Die für Industrie 4.0-Anwendungen notwendige Ethernet-Kommunikation kann mit diesen Produkten und Lösungen auch dort integriert werden, wo abweichende Kommunikationsstandards zum Einsatz kommen.
Softing Industrial Automation GmbH
http://industrial.softing.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Sieb & Meyer AG
Bild: Sieb & Meyer AG
Ein weites Feld

Ein weites Feld

Frequenzumrichter ist nicht gleich Frequenzumrichter: Neben Standardausführungen und Modellen für mobile Applikationen stellen High-Speed-Umrichter für stationäre Applikationen eine besondere Nische dar. Genau hier positioniert sich das Unternehmen Sieb & Meyer – mit einer breiten Palette an Modellen und Ausführungen. Denn auch in diesem Bereich gilt es, auf die verschiedenen Anforderungen der jeweiligen Anwendungen einzugehen.

Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Maschinenfabrik 
Made in Stuttgart

Maschinenfabrik Made in Stuttgart

Die Stuttgarter Maschinenfabrik stellt eine vollständig digitalisierte Produktionsumgebung dar, in der vom Kunden individualisierte Produkte selbstorganisiert hergestellt werden. Dafür ist eine neue technologische Infrastruktur in Kombination mit einem durchgängigen Einsatz von digitalen Zwillingen erforderlich. Das erlaubt eine hohe Freiheit bei der Entwicklung von neuen Anwendungen und die nötige Flexibilität im Maschinenpark. Die Artikelserie soll beispielhafte Aspekte der Stuttgarter Maschinenfabrik beleuchten, um das Umsetzungsprojekt vorzustellen.