Cloud Gateways für die sichere Datenkommunikation zum einfachen Nachrüsten

Cloud Gateways für die sichere Datenkommunikation zum einfachen Nachrüsten

Die Secure Cloud Gateways von Deutschmann Automation und MB Connect Line zur sicheren Datenkommunikation von der Feldbus-Ebene in das Internet im Industrie-4.0-Umfeld können ohne zusätzlichen Aufwand in Bestandsanlagen eingebaut werden. Die bereits bestehende Konfiguration der Maschine wird dabei nicht angetastet.

 (Bild: Deutschmann Automation GmbH & Co. KG)

(Bild: Deutschmann Automation GmbH & Co. KG)

Der Zugriff erfolgt über Bussysteme, die eine nachträgliche Integration erlauben, z.B. die Master-Master-Kommunikation in MPI-, Profibus- oder Modbus-Systemen. Die Secure Cloud Gateways bieten einen wirksamen Schutz gegen einen unautorisierten Datenabgriff von außen auf sensitive Daten der Feldebene und gegen das Einschleusen von manipuliertem Programm-Code. Die integrierte Hardware-Datendiode sorgt dafür, dass die Kommunikation nur in eine Richtung – von der Datenquelle zur Cloud-Schnittstelle – möglich ist, aber nicht umgekehrt. Die Verbindung zur Cloud ist über eine TLS (Transport Layer Security)-Verschlüsselung abgesichert. Die hohe Sicherheit der Security Cloud Gateways wird zudem über ein gehärtetes Betriebssystem mit Secure Boot erreicht. Mit dem Internet lassen sich die Secure Cloud Gateways über verschiedene Optionen wie Ethernet, Mobilfunk (LTE, 3G) oder WiFi verbinden. Die Geräte sind leicht konfigurierbar und können eine zuverlässige VPN-Verbindung aufbauen. Mit dem Einsatz von Secure Cloud Gateways sind Nutzer in der Lage, unabhängig vom Standort eine sichere Verbindung zu einzelnen Maschinen aufzubauen, um Daten wie Funktion, Produktivität und Auslastung abzufragen. Die unterschiedlichen Informationen, z.B. Messwerte, Verbrauchsdaten und Alarmsignale, lassen sich in der Cloud speichern. Die ersten Secure Cloud Gateways unterstützen die Busprotokolle MPI/ Profibus, Profinet, Modbus und Ethernet. Dank ihres modularen Aufbaus lassen sich die Bausteine den sich verändernden Anforderungen und Aufgaben von Industrie 4.0 der Zukunft anpassen. Der Anbieter entwickelt und fertigt bereits seit zwei Jahrzehnten unter dem Markennamen Unigate zahlreiche Protokollkonverter, Feldbus- und Industrial Ethernet Gateways und Embedded-Lösungen sowie passende Entwicklungswerkzeuge.

Deutschmann Automation GmbH & Co. KG
www.deutschmann.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Sieb & Meyer AG
Bild: Sieb & Meyer AG
Ein weites Feld

Ein weites Feld

Frequenzumrichter ist nicht gleich Frequenzumrichter: Neben Standardausführungen und Modellen für mobile Applikationen stellen High-Speed-Umrichter für stationäre Applikationen eine besondere Nische dar. Genau hier positioniert sich das Unternehmen Sieb & Meyer – mit einer breiten Palette an Modellen und Ausführungen. Denn auch in diesem Bereich gilt es, auf die verschiedenen Anforderungen der jeweiligen Anwendungen einzugehen.

Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Maschinenfabrik 
Made in Stuttgart

Maschinenfabrik Made in Stuttgart

Die Stuttgarter Maschinenfabrik stellt eine vollständig digitalisierte Produktionsumgebung dar, in der vom Kunden individualisierte Produkte selbstorganisiert hergestellt werden. Dafür ist eine neue technologische Infrastruktur in Kombination mit einem durchgängigen Einsatz von digitalen Zwillingen erforderlich. Das erlaubt eine hohe Freiheit bei der Entwicklung von neuen Anwendungen und die nötige Flexibilität im Maschinenpark. Die Artikelserie soll beispielhafte Aspekte der Stuttgarter Maschinenfabrik beleuchten, um das Umsetzungsprojekt vorzustellen.