Husum Wind 2015

Husum Wind 2015

Von da weht der Wind

Die Husum Wind als Messe-Highlight der Branche öffnet vom 15. bis 19. September ihre Tore. Über 600 Aussteller aus 24 Ländern und rund 20.000 Besucher werden an den vier Messetagen erwartet. Der Themenfokus liegt auf dem Kern- und Referenzmarkt Deutschland und den europäischen Nachbarländern.
Was erwartet die Besucher auf der Husum Wind 2015? Hier ist vor allem die Situation der Energiewende, der Praxisbezug zur Windindustrie und der intensive Dialog zu nennen. Die Aussteller präsentieren auf 25.000m² in fünf Messehallen und im NordseeCongressCentrum ihre neuen Produkte, Lösungen und Dienstleistungen. In diesem Jahr werden zudem Exkursionen zu Windparks und Produktionsstätten der Hersteller angeboten. So z.B. ein Einblick in das Thema Produktion & Technische Innovation mit einer Besichtigung vor Ort u.a. beim Hersteller Senvion sowie dem neuen Windtestfeld vor den Toren Husums. Eine weitere Exkursion mit dem Schwerpunkt Power-to-Gas geht zum Bürgerwindpark Reußenköge. Ebenfalls als Highlight nennt der Veranstalter die Besichtigung des Offtec-Trainingszentrums. Hier wird u.a. ein Sea-Survial-Training mit Wellen- und Wetterszenarien demonstriert. Auch die Besichtigung des Trainingsturms für Höhenrettungstrainings ist möglich.

Plattform für alle Fragen

Neben der Windenergie zum Anfassen bietet der parallel stattfindende Kongress eine Plattform, um über aktuelle Fragen rund um die Windkraft und Energiewende zu diskutieren. Branchenunternehmen wie Vestas, Enercon, Siemens, Senvion, GE Wind, UKA, Ferchau oder die Deutsche Windtechnik sowie die Branchenverbände stehen für den Husumer Dialog bereit. Technikneuheiten, die Instandsetzung, neue Ausschreibungsmodelle und die Direktvermarktung sind nur einige der Themen, die dabei im Fokus stehen.

Networking und Geschäft

Besucher sollen auf der Fachmesse gute Voraussetzungen für Networking und Geschäftsabschlüsse finden. Dabei unterstützt auch die neuaufgelegte WindCommunity, ein branchenspezifisches Online-Netzwerk mit rund 8.000 Mitgliedern. Dort kann man sich vorab über die Aussteller und deren Produkte informieren, Erstkontakte knüpfen oder Termine auf der Messe vereinbaren – z.B. für die Jobmesse Windcareer. Deren Motto lautet in diesem Jahr: See your future! Ziel der Veranstaltung rund um Arbeitsplätze und Aus- und Weiterbildung ist es, die Arbeitsbereiche der Branche vorzustellen und aktiv Fachkräfte zu vermitteln.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Medienbüro am Reichstag GmbH
www.mar-berlin.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Sieb & Meyer AG
Bild: Sieb & Meyer AG
Ein weites Feld

Ein weites Feld

Frequenzumrichter ist nicht gleich Frequenzumrichter: Neben Standardausführungen und Modellen für mobile Applikationen stellen High-Speed-Umrichter für stationäre Applikationen eine besondere Nische dar. Genau hier positioniert sich das Unternehmen Sieb & Meyer – mit einer breiten Palette an Modellen und Ausführungen. Denn auch in diesem Bereich gilt es, auf die verschiedenen Anforderungen der jeweiligen Anwendungen einzugehen.

Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Maschinenfabrik 
Made in Stuttgart

Maschinenfabrik Made in Stuttgart

Die Stuttgarter Maschinenfabrik stellt eine vollständig digitalisierte Produktionsumgebung dar, in der vom Kunden individualisierte Produkte selbstorganisiert hergestellt werden. Dafür ist eine neue technologische Infrastruktur in Kombination mit einem durchgängigen Einsatz von digitalen Zwillingen erforderlich. Das erlaubt eine hohe Freiheit bei der Entwicklung von neuen Anwendungen und die nötige Flexibilität im Maschinenpark. Die Artikelserie soll beispielhafte Aspekte der Stuttgarter Maschinenfabrik beleuchten, um das Umsetzungsprojekt vorzustellen.