Sichere Antworten für die Automatisierung

Sichere Antworten f?r die Automatisierung

Fokus auf sicherer Robotik und intelligenter Fabrik

Wie l?sst sich eine echte Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) sicher umsetzen? Und wie behalten Konstrukteure und Anwender auch bei modular aufgebauten und verteilten Maschinen und Anlagen die ?bersicht? Konkrete Antworten auf diese Fragen erhalten die Besucher des Pilz Messestandes auf der SPS IPC Drives 2016. Der Anbieter von Automatisierungsl?sungen zeigt in N?rnberg neue Produkte und Dienstleistungen f?r die sichere Robotik sowie f?r die Automatisierung in der Smart Factory.

Auf der SPS IPC Drives 2016 veranschaulicht die modular aufgebaute Produktionsstra?e die Kommunikation verteilter Automatisierungssysteme im Zusammenspiel mit Aktorik und Sensorik. (Bild: Pilz GmbH & Co. KG)

Auf der SPS IPC Drives 2016 veranschaulicht die modular aufgebaute Produktionsstra?e die Kommunikation verteilter Automatisierungssysteme im Zusammenspiel mit Aktorik und Sensorik. (Bild: Pilz GmbH & Co. KG)


Der modulare Aufbau von Anlagen ist ein Schl?ssel zur flexiblen und vernetzten Produktion im Sinne von Industrie 4.0. Mit dem komplett mit Pilz L?sungen automatisierten Smart-Factory-Demonstrator zeigt das Unternehmen, wie individualisierte Produkte schnell, flexibel und kosteneffizient gefertigt werden k?nnen. Eine modular aufgebaute Produktionsstra?e veranschaulicht die Kommunikation verteilter Automatisierungssysteme im Zusammenspiel mit Aktorik und Sensorik. Das Industrie-4.0-f?hige Automatisierungssystem PSS 4000 koordiniert den Ablauf aller vernetzten Komponenten – Sicherheit und Automation vom Engineering bis hin zur Visualisierung. Daneben k?nnen die Besucher in N?rnberg gegen den automatisierten Robo-Tischkicker antreten. Im Zusammenspiel aus Sensorik, Steuerung und Antriebstechnik entstehen Spielz?ge, die sich durch hohe Pr?zision und Performance auszeichnen.

Mensch und Roboter arbeiten Hand in Hand – auch ohne Schutzzaun

Auf dem Messestand erleben die Besucher wie Mensch und Roboter ohne trennende Schutzeinrichtungen sicher zusammen arbeiten k?nnen. Gezeigt wird eine industrietypische Roboter-Applikation, die nach dem Prinzip der Leistungs- und Kraftbegrenzung abgesichert wird und durch Pilz CE-zertifiziert wurde. Sie erm?glicht eine tats?chliche Kollaboration von Mensch und Maschine. Auf der Messe erkl?ren die Experten die notwendigen Schritte bis zu CE-Kennzeichnung. Eine zentrale Rolle spielt das neue Kollisionsmessger?t PROBmdf. Es misst die auf den menschlichen K?rper einwirkenden Kr?fte im Falle einer Kollision mit dem Roboter. Die Kollisionsmessung ist Bestandteil des kompletten Dienstleistungsangebots von Pilz f?r die Validierung gem?? der neuen MRK-Norm ISO/TS 15066.

Neue Dienstleistung f?r das Energiemanagement nach ISO 50001

Neben dem Thema MRK steht bei den Dienstleistungen der Bereich Energiemanagement im Mittelpunkt des Messeauftritts: Pilz unterst?tzt praxisnah Unternehmen bei der Einf?hrung eines systematischen Energiemanagements bis hin zur Zertifizierung nach ISO 50001. Die Experten zeigen Energieeffizienz-Potentiale auf und helfen, die Wettbewerbsf?higkeit zu steigern. Mit einem zertifizierten Energiemanagement leisten Unternehmen einen wertvollen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren