Passive Verteiler statt Einzeladerverdrahtung

Passive Verteiler statt Einzeladerverdrahtung

Die Umstellung von der Einzeladerverdrahtung auf ein Konzept mit passiven Verteilern ist eine einfach zu realisierende Lösung, um die Installationslösung kostengünstiger und übersichtlicher zu gestalten. Die passiven Verteiler von Murrelektronik reduzieren dabei den Verdrahtungsaufwand.

Die passiven Verteiler aller Baureihen von Murrelektronik sind mit LEDs an jedem Steckplatz ausgestattet. (Bild: Murrelektronik GmbH)

Die passiven Verteiler aller Baureihen von Murrelektronik sind mit LEDs an jedem Steckplatz ausgestattet. (Bild: Murrelektronik GmbH)

Wo zuvor zahlreiche Einzelleitungen vom Schaltschrank zu den Sensoren oder Aktoren führten, verlegen Anwender nun nur noch eine Verteiler-Stammleitung ins Feld. Den Verteiler selbst positionieren sie in unmittelbarer Prozessnähe, die Sensoren und Aktoren schließen sie mit kurzen Verbindungsleitungen an. Das reduziert die Anzahl der Fehlerquellen.

Murrelektronik GmbH
www.murrelektronik.com/de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Eclipse Automation
Bild: Eclipse Automation
Statt in einer Stunde – 
in einer Minute umgerüstet

Statt in einer Stunde – in einer Minute umgerüstet

Wie gelingt es, eine Montagelinie neu zu konzipieren und die Stellfläche des Konzepts um ein Viertel zu reduzieren? Und wie lässt sich die Produktivität dieser hochverdichteten Anlage später erneut steigern? Die Antwort fand der kanadische Automatisierer Eclipse im linearen Transportsystem XTS von Beckhoff. Nach der zweiten Modernisierung werden auf derselben Stellfläche sogar zwei unterschiedliche Pumpentypen hergestellt.