Einmal Praxis-Wissenschaft und zurück

Einmal Praxis-Wissenschaft und zurück

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat mit Unterstützung des Global Advanced Manufacturing Institute (GAMI) ein Ausbildungs- und Forschungszentrum rund um Industrie 4.0 im chinesischen Suzhou eröffnet. Rund 20 chinesische Ingenieure arbeiten hier eng mit deutschen Unternehmen in China sowie deren chinesischer Supply Chain zusammen, um praktische Potenziale zu evaluieren und Mitarbeiter weiterzubilden. Die technische Ausstattung, eine modulare Montagelinie, wurde von Bosch Rexroth nach dem Vorbild einer Linie im Werk Homburg aufgebaut. Die Besonderheit: Mit vier Stationen deckt die Montagelinie sämtliche Szenarien ab – von der traditionellen, rein manuellen Montage, über teilautomatisierte Prozesse, bis hin zu einer horizontal und vertikal vernetzten Fertigungslinie inklusive entsprechender Logistik.

Bosch Rexroth AG
www.boschrexroth.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Sieb & Meyer AG
Bild: Sieb & Meyer AG
Ein weites Feld

Ein weites Feld

Frequenzumrichter ist nicht gleich Frequenzumrichter: Neben Standardausführungen und Modellen für mobile Applikationen stellen High-Speed-Umrichter für stationäre Applikationen eine besondere Nische dar. Genau hier positioniert sich das Unternehmen Sieb & Meyer – mit einer breiten Palette an Modellen und Ausführungen. Denn auch in diesem Bereich gilt es, auf die verschiedenen Anforderungen der jeweiligen Anwendungen einzugehen.

Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Maschinenfabrik 
Made in Stuttgart

Maschinenfabrik Made in Stuttgart

Die Stuttgarter Maschinenfabrik stellt eine vollständig digitalisierte Produktionsumgebung dar, in der vom Kunden individualisierte Produkte selbstorganisiert hergestellt werden. Dafür ist eine neue technologische Infrastruktur in Kombination mit einem durchgängigen Einsatz von digitalen Zwillingen erforderlich. Das erlaubt eine hohe Freiheit bei der Entwicklung von neuen Anwendungen und die nötige Flexibilität im Maschinenpark. Die Artikelserie soll beispielhafte Aspekte der Stuttgarter Maschinenfabrik beleuchten, um das Umsetzungsprojekt vorzustellen.