Breiten- und längenvariable Linearachsen nach dem Baukastenprinzip

Breiten- und längenvariable Linearachsen
nach dem Baukastenprinzip

Einbaufertige, schmiermittel- und wartungsfreie Linearführungen werden im Maschinen- und Anlagenbau immer beliebter. Doch gibt es selten Lösungen von der Stange, die genau auf die Bauanforderungen der Anwender passen. Um die Produktauswahl für Konstrukteure zu vereinfachen, hat Igus einen Bausatz für seine Drylin-ZLW-Achsen entwickelt, mit dem sich Lösungen individuell zusammenstellen lassen. Breite, Schienenabstand und Länge der Achsen können unkompliziert und schnell ausgelegt werden. Durch den flachen Aufbau der Zahnriemenachsen sind dafür selbst geringe Bauräume ausreichend. Zudem können Anwender die Traversen, Schienen und Schlitten aus Aluminium oder Edelstahl bestellen. Vor allem letzteres ist interessant für Anwendungen in der Food- und Lebensmittelindustrie, da die Achse bis auf Riemen und Gleitlager komplett aus Edelstahl besteht. In Kombination mit Gleitfolien aus Iglidur E7 ist dabei eine sehr hohe Lebensdauer möglich. Die Einheiten können mit Igus Motor oder Kundenmotoranbindung geliefert und betrieben werden, wobei eine Motoranbindung rechts und links der Achse möglich ist.

igus GmbH
www.igus.de

Das könnte Sie auch Interessieren