Kompetenzen in der Automation erweitert

Bild: Hainbuch GmbH

Hainbuch hat die Firma Vischer & Bolli Automation in Lindau übernommen. Damit baut der Spanntechnikspezialist aus Marbach seine Kompetenzen im Bereich Automation weiter aus, um in Zukunft seinen Kunden auch Komplettlösungen für die Automatisierung anbieten zu können. Vischer & Bolli Automation setzt bereits seit 15 Jahren Automatisierungslösungen erfolgreich im Markt um – seit einigen Jahren auch als Generalunternehmer. Neben Sonderlösungen im stationären Bereich liegen der Fokus und das Knowhow klar auf der Automatisierung. Kunden erhalten auf Wunsch alles aus einer Hand: vom Spannmittel, über die Roboterzelle, Montagevorrichtung, Greifer, die Lagerung bis zur Sensorik und Software. Für Sylvia Rall, geschäftsführende Gesellschafterin von Hainbuch, beginnt damit ein neues Kapitel in der Automatisierung: „Wer in Deutschland in Zukunft wirtschaftlich produzieren will, wird um die Automatisierung von kleinen Losgrößen nicht herumkommen. Wir bieten ab sofort nicht nur die Lösung für das Spannmittel und die Schnittstelle für den automatisierten Spannmittelwechsel, sondern alles aus einer Hand – quasi ein Rundum-sorglos-Paket – an.“

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Mit datenbasierter Optimierung können hochautomatisierte Produktionsanlagen im Mehrschichtbetrieb besser verstanden und effizienter betrieben werden. Höchste Produktivität, maximale Transparenz und geringe Ausfälle sind das Ziel von Maschinenherstellern und -betreibern. Das Fraunhofer Spinoff Plus10 bietet dafür Software-Lösungen. Das Resultat sind etwa kürzere Ausfallzeiten und eine höhere OEE.