Schunk-Greifer jetzt auch für Omron- und Fanuc-Roboter

Bild: Schunk GmbH & Co. KG

Damit Anwender schnell und einfach mit den industriellen Leichtbaurobotern arbeiten können, hat Schunk sein Plug&Work-Portfolio erweitert. Neben Universal Robots, Doosan Robotics und Techman Robot bietet der Greifsystemspezialist nun auch für die Leichtbauroboter von Omron und Fanuc abgestimmte Standardkomponenten. Das Plug&Work-Portfolio umfasst pneumatische und elektrische Greifer, Co-act-Greifmodule für kollaborierende Anwendungen sowie Schnellwechselsysteme. Unter anderem bietet Schunk den Universalgreifer EGH mit einem frei programmierbaren Gesamthub von 80mm und den kollaborierenden Kleinteilegreifer Co-act EGP-C für die beiden Hersteller an. Zudem ergänzt das Unternehmen den EGP-C um eine Direktanbindung an Leichtbauroboter von Yaskawa und Mitsubishi Electric. Die Ausweitung auf weitere Cobot-Hersteller soll folgen.

Schunk GmbH & Co. KG
http://www.schunk.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Mit datenbasierter Optimierung können hochautomatisierte Produktionsanlagen im Mehrschichtbetrieb besser verstanden und effizienter betrieben werden. Höchste Produktivität, maximale Transparenz und geringe Ausfälle sind das Ziel von Maschinenherstellern und -betreibern. Das Fraunhofer Spinoff Plus10 bietet dafür Software-Lösungen. Das Resultat sind etwa kürzere Ausfallzeiten und eine höhere OEE.