SPS IPC Drives 2017: Besucherrekord

SPS IPC Drives 2017: Besucherrekord

Auf der diesjährigen SPS IPC Drives informierten sich nach vorläufigen Angaben des Messe-Veranstalters Mesago 70.264 Besucher über die aktuellen Trends der elektrischen Automatisierung (2016: 63.291). Die Zahl der Aussteller lag bei 1.675 (2016: 1.605). Die Veranstaltung hat sich wieder als Hands-on-Messe gezeigt, auf der viele konkrete Projekte besprochen und Lösungen gesucht werden.

 (Bild: ©Thomas Geiger/Mesago Messe Frankfurt GmbH)

(Bild: ©Thomas Geiger/Mesago Messe Frankfurt GmbH)

Das industrielle IoT war Thema an vielen Ständen. Und die Forderung nach dem digitalen Zwilling verändert die Arbeitsweisen von Maschinen- und Anlagenbauern. Darauf reagieren Automatisierungsunternehmen mit Lösungen, die die Durchgängigkeit der Daten fördern, Innovationen ermöglichen und erweiterte Analysen nutzbar machen. Die weltweit hohe Nachfrage nach innovativer Automatisierungstechnik beschert der SPS IPC Drives erneut einen Besucherrekord und den Automatisierungsanbietern volle Auftragsbücher. Sie können auf ein sehr erfolgreiches Jahr mit hohen einstelligen oder gar zweistelligen Wachstumsraten zurückblicken. Auch für 2018 erwarten die meisten Unternehmen anhaltend gute Geschäfte. Und die Stimmung auf der Messe hat diese hohen Erwartungen deutlich unterstrichen. Die ausführliche Analyse mit weiteren Ergebnissen zur SPS IPC Drives 2017 steht Anfang 2018 zur Verfügung. Die nächste Messe findet vom 27. bis 29. November 2018 statt.

Thematik: News
Ausgabe:
MESAGO Messe Frankfurt GmbH
www.mesago.de/sps

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Im Vorstand und Aufsichtsrat von Wittenstein gibt es Änderungen: Dr. Manfred Wittenstein, der als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender mit Ablauf der regulären Amtsperiode auf der Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist, wird das Gremium weiterhin als Ehrenvorsitzender unterstützen. Dr. Anna-Katharina Wittenstein wechselt nach gut sieben Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat des Unternehmens.