Produktion in der deutschen Elektroindustrie im März 2022

Bild: Ifo-Institut

Die heimische Produktion elektrotechnischer und elektronischer Güter kam im März nur um 1,1% gegenüber Vorjahr voran. Kumuliert von Januar bis März übertraf sie ihr entsprechendes 2021er-Niveau um 2,9%. Mit 87,9% fiel die Kapazitätsauslastung in der Branche zu Beginn des 2. Quartals etwas niedriger aus als noch drei Monate zuvor (88,5%). Gleichzeitig erhöhte sich die Auftragsreichweite von 4,8 auf allzeithohe 5,7 (Produktions-) Monate. Nur 8% der Firmen berichten über zu wenig Aufträge. Dagegen sind 89% von Versorgungsengpässen betroffen – so viele wie noch nie. Entsprechend wurden die Produktionspläne zuletzt abwärts revidiert.

Das könnte Sie auch Interessieren