Auftragseingang der deutschen Elektroindustrie im November 2020

Bild: ZVEI e.V.

Indem die deutsche Elektroindustrie im November 2020 insgesamt 14% mehr neue Bestellungen erhalten hat als vor einem Jahr, lagen die Auftragseingänge nunmehr den dritten Monat in Folge im Plus. Die Inlandsbestellungen kamen um 16,7% gegenüber Vorjahr voran und die Auslandsaufträge legten um 11,7% zu. Kunden aus der Eurozone bstellten 10,2% mehr und die aus Drittländern 12,6%. In den gesamten ersten elf Monaten des vergangenen Jahres lief damit ein Auftragsrückgang von 4,8% gegenüber Vorjahr auf. Die Inlandsbestellungen stagnierten mehr oder weniger (-0,1%), wohingegen die Auslandsaufträge um 8,5% geringer ausfielen. Die Bestellungen aus dem Euroraum (-9%) und aus Drittländern (-8,2%) gaben dabei in ähnlicher Größenordnung nach.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Mit datenbasierter Optimierung können hochautomatisierte Produktionsanlagen im Mehrschichtbetrieb besser verstanden und effizienter betrieben werden. Höchste Produktivität, maximale Transparenz und geringe Ausfälle sind das Ziel von Maschinenherstellern und -betreibern. Das Fraunhofer Spinoff Plus10 bietet dafür Software-Lösungen. Das Resultat sind etwa kürzere Ausfallzeiten und eine höhere OEE.