Umstieg auf Elektro


Hohe Leistungsfähigkeit

Die geforderte Leistung wird hierbei durch die Kombination hochwertiger Linearmotorkomponenten von Moog, einem hochauflösenden Lineargeber, steifer mechanischer Komponenten in Verbindung mit hoher Reduzierung der bewegten Massen sowie einem leistungsfähigen Servoregler erreicht. Das Modul ist wie gewünscht skalierbar und so auch für hohe oder niedrige Kräfte verfügbar. Die größte Ausbaustufe erreicht eine Spitzenkraft von 30kN. Eine Wasserkühlung ist optional möglich und steigert so die verfügbare Dauerleistung. Ebenso lassen sich größere Geschwindigkeiten als die 1m/s der konkreten Anwendung realisieren. Bei vertikalem Einbau und schweren Lasten kann zudem eine Haltebremse eingebaut werden. Ansonsten ist die Funktion von der Einbaulage unabhängig. Wichtig ist dabei: Das Maschinengestell ist in der Lage, die Kräfte beim Beschleunigen und Bremsen aufzunehmen ohne dadurch selbst in Resonanz zu geraten. Das lässt sich z.B. durch große Massen wie Granit- oder Betonfundamente in Kombination mit steifen Rahmenteilen erreichen.

Spürbare Kostenvorteile

Durch die Zusammenarbeit der Beteiligten konnte mit der Entwicklung der Maschine ein weiterer Schritt gegangen werden, um Hydraulik im Prüf- und Fertigungsbereich zu ersetzen. Die Kostenvorteile in einer Betrachtung der Gesamtkosten zeigen, dass sich die Investition schnell amortisieren kann. Parallel wurden durch die rein elektrische Konstruktion des Systems Voraussetzungen geschaffen, um die Anlagen genauer zu parametrieren.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

VSM Antriebstechnik GmbH
www.vues.biz

Das könnte Sie auch Interessieren