Wussten Sie schon, dass IO-Link eine äußerst störsichere Übertragung ist?

Wussten Sie schon, dass IO-Link eine äußerst störsichere Übertragung ist?

Eine der genialen Entwurfsideen von IO-Link war es, die Schnittstelle abwärtskompatibel zum etablierten Sensorstandard IEC60947-5-2 zu definieren. Die in dieser Norm spezifizierten binären Sensoren arbeiten mit einem Ausgangspegel von 24V. Für IO-Link wurde diese binär schaltende Ausgangsstufe um die Kommunikationsfunktion erweitert. Dank des ungewöhnlich hohen Signalpegels von 24V wird IO-Link zum robusten Kommunikationssystem. Außerdem wurden weitere Sicherungsmechanismen implementiert. So ist IO-Link eine bidirektionale serielle Kommunikationsschnittstelle mit drei verschiedenen Übertragungsgeschwindigkeiten: 4,8Kbit/s, 38,4Kbit/s und 230,4Kbit/s. Bei der Übertragung kommt ein Standard-UART-Frame mit Start/Stop-Bit, acht Daten-Bits und Parity-Bit zum Einsatz. Zusätzlich zum Parity-Bit wird jedes Telegramm bei IO-Link mit einer sechs Bit breiten Prüfsumme abgesichert. Im Übrigen erfordert IO-Link keine geschirmten Leitungen, sondern ist für Standard Sensorleitungen mit Längen von bis zu 20m spezifiziert. Sollten Übertragungen dennoch fehlschlagen, wird das Telegramm noch zweimal wiederholt. Erst nach dem Fehlschlagen des zweiten Wiederholversuchs erkennt der IO-Link-Master einen Kommunikationsabbruch und meldet diesen an die übergeordnete Steuerung. Selbst bei maximal möglicher Übertragungsrate (COM3, kleinste Zykluszeit) wird eine Fehlerrate von einem unentdeckten Fehler in 20 Jahren nicht überschritten.

PROFIBUS Nutzerorganisation
www.profibus.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Trumpf
Bild: Trumpf
Leistung am 
laufenden Band

Leistung am laufenden Band

Sehr geringe Rüst- und Beladezeiten, bestmögliche Materialausnutzung und mehr Flexibilität bei der Entladung: Die neue Trumpf Laserblanking-Anlage verarbeitet ein kontinuierliches Blechcoil komplett automatisch bis hin zur Absortierung der fertigen Teile per Roboter. Das Projekt wurde in Rekordzeit entwickelt – auch aufgrund einer maßgeschneiderten Applikation für die Robotersteuerung auf Basis der Sinumerik One von Siemens.

Maschinenbauer erwarten Wachstum trotz steigernder Energiepreise

Maschinenbauer erwarten Wachstum trotz steigernder Energiepreise

Die Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau stellen sich auf spürbar härtere Wintermonate ein, können dabei aber immer noch auf Wachstum im laufenden und teilweise auch im kommenden Jahr bauen. Rund drei von vier Unternehmen erwarten im laufenden Jahr ein nominales, wenngleich vornehmlich inflationsgetriebenes Umsatzwachstum.

Bild: Sieb & Meyer AG
Bild: Sieb & Meyer AG
Ein weites Feld

Ein weites Feld

Frequenzumrichter ist nicht gleich Frequenzumrichter: Neben Standardausführungen und Modellen für mobile Applikationen stellen High-Speed-Umrichter für stationäre Applikationen eine besondere Nische dar. Genau hier positioniert sich das Unternehmen Sieb & Meyer – mit einer breiten Palette an Modellen und Ausführungen. Denn auch in diesem Bereich gilt es, auf die verschiedenen Anforderungen der jeweiligen Anwendungen einzugehen.