Neue Lineareinheiten komplettieren Auswahlassistenten

Neue Lineareinheiten komplettieren Auswahlassistenten

Eine leicht einzurichtende Druck- und Etikettierachse sowie ein flexibles einachsiges Linearsystem für die Test- und Prüfautomation hat Systec neu in den Auswahlassistenten für die einbaufertigen Positioniersysteme DriveSets aufgenommen. Mit den beiden neuen Auslegersystemen komplettiert das Unternehmen die Reihe der einachsigen Lineareinheiten mit Steuerung der Genauigkeitsklasse 0,1mm und der Geschwindigkeitsklasse 0,4m/s. Das DriveSet M181 ist ein einachsiges Linearsystem mit Servomotoren für Lasten bis 40kg. Es eignet sich für Kennzeichnungsanwendungen, bei denen mehrere Druck- oder Etikettierköpfe übereinander am Endeffektorpunkt angebracht werden sollen. Durch die Auslegerkonstruktion lassen sich die Werkzeuge wie ein Stempel an eine laufende Produktionslinie zustellen, um dort Druck- oder Etikettiervorgänge zu starten. Die zum System gehörende Xemo-Schaltschranksteuerung koordiniert in vielen Fällen auch die Bewegungen der weiteren Förderachsen einer Produktionslinie.

SYSTEC Elektronik & Software GmbH
www.systec.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Eclipse Automation
Bild: Eclipse Automation
Statt in einer Stunde – 
in einer Minute umgerüstet

Statt in einer Stunde – in einer Minute umgerüstet

Wie gelingt es, eine Montagelinie neu zu konzipieren und die Stellfläche des Konzepts um ein Viertel zu reduzieren? Und wie lässt sich die Produktivität dieser hochverdichteten Anlage später erneut steigern? Die Antwort fand der kanadische Automatisierer Eclipse im linearen Transportsystem XTS von Beckhoff. Nach der zweiten Modernisierung werden auf derselben Stellfläche sogar zwei unterschiedliche Pumpentypen hergestellt.