Neigungssensor mit Messbereich bis ±60°

Neigungssensor mit Messbereich bis ±60°

Die zweiachsigen Neigungssensoren der Baureihe PE-MEMS…/GS70 sind mit MEMS-Technologie ausgestattet. Ein Gyrosensor sorgt zusätzlich für die Kompensation von Schockbeanspruchungen. Die Sensoren erfassen Neigungen der X- und Y-Achse in einem Messbereich von ±60° und bieten je nach Winkelbereich Genauigkeiten von ±0,05° bis ±0,3°. Die Geräte sind für einen Temperaturbereich zwischen -40 bis +80°C ausgelegt und erfüllen die Sicherheitsanforderungen gemäß IEC 61508 (SIL 2) und EN 13849 (Pld). Die Signalausgabe erfolgt über eine CAN-Bus-Schnittstelle wahlweise mittels CANopen oder CANopen-Safety-Protokoll.

Fernsteuergeräte Kurt Oelsch GmbH
www.fernsteuergeraete.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Mobile Function GmbH
Bild: Mobile Function GmbH
Digitale Monteurdisposition

Digitale Monteurdisposition

Ein deutscher Spezialist für Antriebs- und Energielösungen für unterschiedliche Branchen wickelt über eine Field-Service-Management-Plattform seine Monteurdisposition und den Innendienst ab. Das digitale und mobile Tool löst analoge Prozesse und die bisherige Dokumentation auf Durchschlagspapier ab. Das Krefelder Familienunternehmen gewinnt so Transparenz und Überblick über die Abläufe und erleichtert die Aufgaben der Servicetechniker vor Ort.

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Im Vorstand und Aufsichtsrat von Wittenstein gibt es Änderungen: Dr. Manfred Wittenstein, der als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender mit Ablauf der regulären Amtsperiode auf der Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist, wird das Gremium weiterhin als Ehrenvorsitzender unterstützen. Dr. Anna-Katharina Wittenstein wechselt nach gut sieben Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat des Unternehmens.