Kontaktlose Energie-, Signal- und Datenübertragung

Kontaktlose Energie-,
Signal- und
Datenübertragung

Drehtische werden für kontinuierliche bzw. getaktete Kreisbewegungen in verschiedenen rotierenden Anwendungen wie der Robotik, Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, bei Handhabungsstationen oder in der Logistik mit ihren Fördersystemen eingesetzt. Für die störungsfreie Funktion sind industrielle Komponenten, die zu individuellen Lösungen kombiniert werden, unabdingbar. Dazu gehören u.a. Schaltnetzgeräte für die Steuerspannung, Remote I/O-Systeme, Komponenten für die Netzwerkverkabelung in Kupfer- und LWL-Technik, Medienkonverter und LWL-Repeater mit Diagnosefunktion, Module für die kontaktlose Übertragung von Energie, Signalen und Daten sowie Industrial Ethernet-Module als Switches und Wireless-Modul.

Mit einer Rotationsbewegung bringen sich Roboter in Position (oben links). Streckblas-Füll-Maschinen für PET-Flaschen sind ebenfalls mit rotierenden Tischen oder Zylindern ausgestattet (unten rechts). (Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG)

Mit einer Rotationsbewegung bringen sich Roboter in Position (oben links). Streckblas-Füll-Maschinen für PET-Flaschen sind ebenfalls mit rotierenden Tischen oder Zylindern ausgestattet (unten rechts). (Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG)


Drehtischapplikationen sind in vielen Industrien und Branchen zu Hause. Eine der bekanntesten Anwendungen in der Produktion sind Rundtaktmaschinen. Das Rundtakten wird eingesetzt, wenn an einem Werkstück ein oder mehrere Bearbeitungsvorgänge durchzuführen sind. Vorteil: Das zu bearbeitende Werkstück muss nur einmal zugeführt werden und bleibt bis zur Beendigung des Fertigungsdurchlaufes in der Aufnahmeeinheit. Mit einer Rotationsbewegung bringen sich Roboter in der Fertigung in Position, um ihre Tätigkeiten präzise und zuverlässig auszuüben. Etikettier- und Abfüllmaschinen für Glas- und Kunststoff-Flaschen sowie Streckblas-Füllmaschinen für PET-Flaschen sind ebenfalls mit rotierenden Tischen oder Zylindern ausgestattet. Das Gleiche gilt für Warenverteil- und Materialflusssysteme, dort verteilen Drehtische die Pakete und Waren in die erforderliche Richtung. Rundtakt- bzw. Drehtisch-Applikationen zeichnen sich generell durch eine sehr hohe Produktivität aus, deshalb sind sie in verschiedenen Branchen Standard. Für den Einsatz in Drehtisch-Applikationen bietet Weidmüller Komponenten für die Netzwerkverkabelung, Remote I/O-, Elektronik- und Industrial Ethernet-Module an. Exakt auf die Bedürfnisse von rotierenden Anwendungen ist das berührungslose Übertragen von Energie, Signalen und Daten zugeschnitten. Im Gegensatz zu herkömmlichen Schleifringlösungen arbeitet die berührungslose Technik verschleiß- und störungsfrei.
Für Profinet-Netzwerke stehen im Remote I/O-System u-remote Koppler zur Anbindung von bis zu 64 I/O-Modulen bereit. Die Koppler verfügen über einen integrierten Web-Server und eine Einspeisung der Versorgungsspannung für die Station. (Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG)

Für Profinet-Netzwerke stehen im Remote I/O-System u-remote Koppler zur Anbindung von bis zu 64 I/O-Modulen bereit. Die Koppler verfügen über einen integrierten Web-Server und eine Einspeisung der Versorgungsspannung für die Station. (Bild: Weidmüller GmbH & Co. KG)

Stromversorgungen

Präzise aufeinander abgestimmte Stromversorgungskonzepte sind das Herz eines jeden Schaltschranks und gehören als essenzielle Bestandteile der Energieversorgung zu jedem Automatisierungssystem im Maschinen- und Anlagenbau. Die Qualität der Stromversorgungskonzepte entscheidet über die zuverlässige Funktion der angeschlossenen Komponenten und somit über einen störungsfreien Betrieb sowie hohen Anlagenverfügbarkeit. Stromversorgungskonzepte von Weidmüller bestehen u.a. aus der Schaltnetzgeräte-Familie Promax sowie unterbrechungsfreien Stromversorgungen, DC/DC-Konvertern, elektronischen Sicherungen und Erweiterungsmodulen. Promax ist besonders auf den anspruchsvollen Maschinenbau zugeschnitten. Auf kurzzeitige Spitzenlasten von 300 Prozent und Start-up-Temperaturen von bis zu minus 40°C reagieren die Schaltnetzteile besonders dynamisch.

Modulares Remote I/O-System

Das Takten und Positionieren in einer Drehtisch-Applikation wird via SPS gesteuert. Sie kommuniziert über ein Netzwerk, welches in Kupfer- oder LWL-Technik ausgeführt sein kann, mit den Sensoren und Aktoren des Drehtisches. Als Signalsammler und Verteiler kommt das modulare Remote I/O-System u-remote zum Einsatz. Dieses zeichnet sich durch eine steckbare Anschlussebene und hohe Packungsdichte aus. Der integrierte Web-Server vereinfacht Inbetriebnahme und beschleunigt Wartungsarbeiten. Der Freecon Active Profinet Medienkonverter dient einerseits der Konvertierung von RJ45 auf POF und bietet andererseits – genauso wie der FreeCon-Active-Repeater – eine Diagnose der LWL-Strecke mit Meldung bei notwendigem Austausch. Hiermit unterstützen beide Geräte Anwender, die sich Stillstandzeiten nicht erlauben können und offerieren gleichzeitig eine Produktlösung, die selbständig meldet, sobald die Leitungen verschlissen sind und getauscht werden müssen.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Weidmüller Interface GmbH & Co. KG
www.weidmueller.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: COSCOM Computer GmbH
Bild: COSCOM Computer GmbH
Wenn aus Daten Wissen wird

Wenn aus Daten Wissen wird

Erst wer alle wichtigen Daten seiner Fertigung im Zugriff hat, kann seine kostenintensiven Faktoren wie CNC-Maschinen und Arbeitskräfte bestmöglich organisieren, um effizient zu produzieren, seine Qualität auf hohem Niveau abzusichern und den Ausschuss zu verringern. Eine zentrale Datenplattform, beispielsweise von Coscom, hilft hierbei.