Digitale Durchflussschalter mit Bypass-Funktion

Digitale Durchflussschalter mit Bypass-Funktion

Mit der PFMC-Serie erweitert SMC Pneumatik ihr Sortiment digitaler Durchflussschalter. Insgesamt stehen drei Ausführungen zur Auswahl, die für den Durchfluss von trockener Druckluft und Stickstoff im Bereich von 5 bis maximal 2.000l/min ausgelegt sind. Alle Geräte zeichnen sich durch ein Messbereichsverhältnis von 100:1 und eine kompakte Bauweise aus. Besonders clever: eine neu entwickelte Bypass-Funktion sorgt dafür, dass der integrierte MEMS-Sensor nur noch mit einem Teil des Luftstroms in Berührung kommt.

Um bis zu 75% wurde das Bauvolumen 
und Gewicht der Durchflussschalter reduziert. (Bild: SMC Pneumatik GmbH)

Um bis zu 75% wurde das Bauvolumen
und Gewicht der Durchflussschalter reduziert. (Bild: SMC Pneumatik GmbH)

Das führt zu einer spürbar geringeren Abnutzung und damit einer verlängerten Lebensdauer.

SMC Pneumatik GmbH
www.smc.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Mobile Function GmbH
Bild: Mobile Function GmbH
Digitale Monteurdisposition

Digitale Monteurdisposition

Ein deutscher Spezialist für Antriebs- und Energielösungen für unterschiedliche Branchen wickelt über eine Field-Service-Management-Plattform seine Monteurdisposition und den Innendienst ab. Das digitale und mobile Tool löst analoge Prozesse und die bisherige Dokumentation auf Durchschlagspapier ab. Das Krefelder Familienunternehmen gewinnt so Transparenz und Überblick über die Abläufe und erleichtert die Aufgaben der Servicetechniker vor Ort.

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Im Vorstand und Aufsichtsrat von Wittenstein gibt es Änderungen: Dr. Manfred Wittenstein, der als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender mit Ablauf der regulären Amtsperiode auf der Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist, wird das Gremium weiterhin als Ehrenvorsitzender unterstützen. Dr. Anna-Katharina Wittenstein wechselt nach gut sieben Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat des Unternehmens.