Das Qualitätsmerkmal „Technische Sicherheit“

Das Qualitätsmerkmal „Technische Sicherheit“

Heute gibt es faktisch für jeden technischen Anwendungsbereich ein eigenes Regelwerk zur technischen Sicherheit. Dabei ist es egal, ob Bau- oder Verkehrswesen, Energie- oder Elektrotechnik oder Maschinenbau usw.: Die Prozesse Planung, Realisierung sowie Betrieb der jeweiligen technischen Einrichtung werden durch anwendungsspezifische Sicherheitskonzepte bestimmt. Ein Sicherheitskonzept mit anwendungsübergreifender und interdisziplinärer Gültigkeit gibt es derzeit noch nicht. Der interdisziplinäre Ausschuss ‚Technische Sicherheit‘ des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) möchte deshalb in Form dieses Leitfadens einen Denkansatz für eine einheitliche Handlungsanleitung, basierend auf den Gemeinsamheiten der verschiedenen Sicherheitskonzepte, geben und zur Diskussion stellen. Der Entwurf wurde vorab Experten aus verschiedenen technischen Bereichen zur Ansicht und Diskussion vorgelegt, deren praktische Hinweise bereits in die erste Auflage des Leitfadens eingeflossen sind.

Ausgabe:
Beuth Verlag GmbH
www.beuth.de

Das könnte Sie auch Interessieren