Zustandsüberwachung von Messgeräten

Neue Lösung im Bereich vorausschauende Wartung

Die neue digitale Lösung überwacht den Zustand von ABB-Messgeräten. Bei der Echtzeit-Datenanalyse identifiziert ABB Ability Condition Monitoring for measurement devices Probleme frühzeitig und macht so auf wichtige oder unerwünschte Änderungen des Gerätezustands aufmerksam. Regelmäßige Berichte geben Nutzern Handlungsempfehlungen auf Basis des Zustands, so dass das Personal vor Ort sein eigenes Fachwissen nutzen, bei Bedarf aber auch Remote-Unterstützung von ABB erhalten kann.
Bild: GrapeImages/istockphoto.com / ABB

„Dank des Konzepts der vorausschauenden Wartung von ABB Ability Condition Monitoring for measurement devices können Geräte aktiv überwacht und verwaltet werden, um das Auftreten von Problemen zu verhindern. Auf diese Weise können unsere Kunden fundierte Entscheidungen treffen, die zu optimierten Betriebsabläufen führen“, so Christine Declerck, Global Service Manager Measurement & Analytics. „Unsere Kunden müssen sich verstärkt mit verschärften Emissionsvorschriften auseinandersetzen. ABB setzt sich dafür ein, sie bei der Bekämpfung der Umweltbelastung durch Lösungen wie ABB Ability Condition Monitoring for measurement devices zu unterstützen und ihnen eine verbesserte Energieeffizienz und eine gesteigerte Produktivität zu ermöglichen.“

Condition Monitoring for measurement devices ermöglicht Kunden, einen geplanten Upgrade-Zyklus für Anlagen durchzuführen, was zu einer Verlängerung des Produktlebenszyklus und einer Erhöhung der Kapitalrendite führt. Die digitale Lösung bietet außerdem einen optimierten Arbeitsprozess mit einem einzigen Lieferanten, der für die gesamte Verwaltung und Wartung der Geräte verantwortlich ist. Dies kann zusammen mit der ABB Ability Remote Assistance for measurement devices und der dynamischen QR-Code-Unterstützung für Analysatoren oder als eigenständige Lösung verwendet werden. Die neue digitale Lösung ist Teil des ABB Advanced Services für Mess- und Analysentechnik, die einen optimalen Einsatz und verbesserte Leistung der Automatisierungstechnik, der Prozesse und des Personals ermöglicht. Zu den weiteren Angeboten gehören ABB Ability Verification for measurement devices, eine erweiterbare Anwendung, die eine Verbindung mit Feldgeräten über deren verwendete Protokolle herstellt, um eine Überprüfung vor Ort zu ermöglichen, und My Assistant Measurement, eine Webanwendung, die Tutorials zur Inbetriebnahme und Fehlerbehebung anbietet.

www.abb.de/AT
ABB Automation GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Sieb & Meyer AG
Bild: Sieb & Meyer AG
Ein weites Feld

Ein weites Feld

Frequenzumrichter ist nicht gleich Frequenzumrichter: Neben Standardausführungen und Modellen für mobile Applikationen stellen High-Speed-Umrichter für stationäre Applikationen eine besondere Nische dar. Genau hier positioniert sich das Unternehmen Sieb & Meyer – mit einer breiten Palette an Modellen und Ausführungen. Denn auch in diesem Bereich gilt es, auf die verschiedenen Anforderungen der jeweiligen Anwendungen einzugehen.

Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Maschinenfabrik 
Made in Stuttgart

Maschinenfabrik Made in Stuttgart

Die Stuttgarter Maschinenfabrik stellt eine vollständig digitalisierte Produktionsumgebung dar, in der vom Kunden individualisierte Produkte selbstorganisiert hergestellt werden. Dafür ist eine neue technologische Infrastruktur in Kombination mit einem durchgängigen Einsatz von digitalen Zwillingen erforderlich. Das erlaubt eine hohe Freiheit bei der Entwicklung von neuen Anwendungen und die nötige Flexibilität im Maschinenpark. Die Artikelserie soll beispielhafte Aspekte der Stuttgarter Maschinenfabrik beleuchten, um das Umsetzungsprojekt vorzustellen.