Auswertungstool bietet automatische Verfügbarkeits- und Zustandsanzeige

Mit Tao bietet Ehatec ein neuartiges Auswertungstool für ganzheitliche Instandhaltungsstrategien. Als umfassende Data-Lösung bietet es Transparenz, Analyse und Verbesserung von Anlagenzustand und -prozessen – und bildet die Ergebnisse in überschaubaren Grafiken ab.
Bild: ©Andrey Popov/stock.adobe.com

Als erster Anbieter im Markt hat Ehatec mit Sitz in Bad Friedrichshall mit Tao ein intelligentes, nachrüstbares Auswertungstool entwickelt, mit dem Planer, Anlagenbauer und -betreiber sowohl beim Anlagenneubau als auch in Modernisierungsprojekten Instandhaltungsstrategien realisieren können. „Transparenz, Analyse und Optimierung, ‚Tao‘ – wie der chinesische Begriff für Weg und Methode“, erläutert Ehatec-Geschäftsführer Ertürk. „Mit Tao bieten wir ein intelligentes Auswertungstool zur herstellerunabhängigen und ganzheitlich ablageübergreifenden Transparenz, Analyse und Dokumentation der Automationssysteme in der Intralogistik, das mit einem derartigen Funktionsspektrum bislang nicht verfügbar war. In dem Tool verknüpfen wir das Knowhow aus Consulting, Planung und Anlagenbau.“

Die erforderlichen Betriebsdaten übernimmt das Auswertungstool direkt aus den SPS der Anlagenkomponenten. Die Auswertung der Daten durch das Tool gibt Aufschluss darüber, wie gut oder schlecht eine Anlage funktioniert bzw. wo die Störungs-Hotspots der Anlage zu identifizieren sind. Die Datenübernahme ermöglicht eine kontinuierliche Überwachung und Abbildung der Zustände der gesamten Anlage. Mit den Daten der Zustandshistorie aller Komponenten lassen sich zudem Auslastung, Durchsatz und Lastverteilung abrufen und über gewählte Zeiträume hinweg auswerten.  Die kontinuierliche Überwachung zeigt schleichende Verschlechterungen auf und erschließt damit Vorteile vorausschauender Wartung. Das Auswertungstool wird sowohl für Bestandsanlagen als auch für Anlagenbauer und Consultingunternehmen angeboten.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Sieb & Meyer AG
Bild: Sieb & Meyer AG
Ein weites Feld

Ein weites Feld

Frequenzumrichter ist nicht gleich Frequenzumrichter: Neben Standardausführungen und Modellen für mobile Applikationen stellen High-Speed-Umrichter für stationäre Applikationen eine besondere Nische dar. Genau hier positioniert sich das Unternehmen Sieb & Meyer – mit einer breiten Palette an Modellen und Ausführungen. Denn auch in diesem Bereich gilt es, auf die verschiedenen Anforderungen der jeweiligen Anwendungen einzugehen.

Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Maschinenfabrik 
Made in Stuttgart

Maschinenfabrik Made in Stuttgart

Die Stuttgarter Maschinenfabrik stellt eine vollständig digitalisierte Produktionsumgebung dar, in der vom Kunden individualisierte Produkte selbstorganisiert hergestellt werden. Dafür ist eine neue technologische Infrastruktur in Kombination mit einem durchgängigen Einsatz von digitalen Zwillingen erforderlich. Das erlaubt eine hohe Freiheit bei der Entwicklung von neuen Anwendungen und die nötige Flexibilität im Maschinenpark. Die Artikelserie soll beispielhafte Aspekte der Stuttgarter Maschinenfabrik beleuchten, um das Umsetzungsprojekt vorzustellen.