Werkzeugmaschinenindustrie: Auftragseingang abgekühlt

Werkzeugmaschinenindustrie: Auftragseingang abgekühlt

Im ersten Quartal 2019 sank der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 21%.

Bild: Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V.

Dabei gingen die Bestellungen aus dem Inland um 10% zurück. Die Auslandsbestellungen verloren 27%. „Diese Minusraten sind nicht zuletzt auf eine extrem starke erste Jahreshälfte 2018 zurückzuführen“, sagte Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des VDW. Lichtblick ist der Euroraum, der sehr viel stabiler läuft und nur 3% verlor.

Thematik: News
Ausgabe:
Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V.
www.vdw.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Im Vorstand und Aufsichtsrat von Wittenstein gibt es Änderungen: Dr. Manfred Wittenstein, der als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender mit Ablauf der regulären Amtsperiode auf der Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist, wird das Gremium weiterhin als Ehrenvorsitzender unterstützen. Dr. Anna-Katharina Wittenstein wechselt nach gut sieben Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat des Unternehmens.