26. Rockwell Automation Fair in Houston

26. Rockwell Automation Fair in Houston

Am Donnerstag endete die Automation Fair, die in diesem Jahr in Houston stattfand. Die Hausmesse von Rockwell Automation ist eine der größten Automatisierungsveranstaltungen der USA und dokumentiert regelmäßig die führende Rolle des Unternehmens auf diesem Markt.

SONY DSC (Bild: Rockwell Automation GmbH)

(Bild: Rockwell Automation GmbH)

Alleine am Mittwoch kamen über 9.500 Automatisierungsanwender, Integratoren und OEMs zu der zweitägigen Veranstaltung. Neben der Ausstellung, auf der mehr als 140 Aussteller ihre Produkte und Lösungen zeigten, konnten Besucher dort an mehr als 90 Technik-Sessions, neun Foren und 19 Hands-On-Labs teilnehmen. Auch zahlreiche europäische Aussteller waren vertreten, darunter beispielsweise Eplan, Hilscher, Endress+Hauser, Festo, HMS, Bihl+Wiedemann, Softing, Pepperl+Fuchs oder Simulationsspezialist Machineering. Für Leser des SPS-MAGAZINs dürfte die Vorstellung der Produktneuheiten von besonderem Interesse sein, die in Europa erstmals auf der SPS IPC Drives zu sehen sein werden, darunter beispielsweise die neue CompactLogix-Steuerung 5480 und die Cloudbasierte Software Scio. Das Tool aus der FactoryTalk-Familie ermöglicht nicht nur die einfache Erstellung von Dashboards, sondern erlaubt darüber hinaus Vorhersagen und Handlungsanweisungen für proaktive Wartungsmaßnahmen. Die neue 5480-Steuerung verbindet die Vorteile der Logix-Welt mit Windows-basierten Computern. Mit einer handelsüblichen CPU und dem Betriebssystem Windows 10 IoT Enterprise, das unabhängig von der Logix Control Engine läuft, bietet es eine leistungsfähige Architektur (Intel Core i7) mit der Möglichkeit, Anwendungen von Drittanbietern auszuführen.

Thematik: News
Ausgabe:
Rockwell Automation GmbH
www.rockwellautomation.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Sieb & Meyer AG
Bild: Sieb & Meyer AG
Ein weites Feld

Ein weites Feld

Frequenzumrichter ist nicht gleich Frequenzumrichter: Neben Standardausführungen und Modellen für mobile Applikationen stellen High-Speed-Umrichter für stationäre Applikationen eine besondere Nische dar. Genau hier positioniert sich das Unternehmen Sieb & Meyer – mit einer breiten Palette an Modellen und Ausführungen. Denn auch in diesem Bereich gilt es, auf die verschiedenen Anforderungen der jeweiligen Anwendungen einzugehen.

Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Maschinenfabrik 
Made in Stuttgart

Maschinenfabrik Made in Stuttgart

Die Stuttgarter Maschinenfabrik stellt eine vollständig digitalisierte Produktionsumgebung dar, in der vom Kunden individualisierte Produkte selbstorganisiert hergestellt werden. Dafür ist eine neue technologische Infrastruktur in Kombination mit einem durchgängigen Einsatz von digitalen Zwillingen erforderlich. Das erlaubt eine hohe Freiheit bei der Entwicklung von neuen Anwendungen und die nötige Flexibilität im Maschinenpark. Die Artikelserie soll beispielhafte Aspekte der Stuttgarter Maschinenfabrik beleuchten, um das Umsetzungsprojekt vorzustellen.