Kunststoff-Energieführungsketten im Sortiment

Bild: Norelem Normelemente KG

Neu bei Norelem ist ein umfangreiches Programm an Energieführungsketten aus Kunststoff. Die Produkte überzeugen mit einer einfachen Leitungsbelegung und flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten. Bei den meisten Energieführungsketten von Norelem lassen sich die Kettenglieder einzeln öffnen – die Belegung mit Leitungen und Schläuchen geht so einfach und schnell. Anwender können auch Kabel und Leitungen mit bereits montierten Steckern einfach einlegen. Werden mehrere Leitungen in der Energieführungskette verlegt, so lassen sich diese über Trennstege voneinander separieren. Passende Anschlusselemente sorgen für eine zuverlässige Befestigung der Energieketten an der jeweiligen Anlage. Zugentlastungen für die Leitungen und Schläuche sind ebenfalls erhältlich. Im Norelem-Vollsortiment finden sich Energieführungsketten mit Innenhöhen von 12 bis 45mm, Innenbreiten bis zu 200mm und verschiedenen Biegeradien. Die Nennlänge von 1.000mm ist standardmäßig ab Lager verfügbar. Durch das Zusammenstecken einzelner Ketten lassen sich die Lösungen individuell verlängern. Energieführungsketten werden oftmals auch als Energieketten oder Schleppketten bezeichnet. Sie dienen der Führung von Leitungen und Schläuchen überall dort, wo bewegte Maschinenteile mit Strom, Daten oder Flüssigkeiten versorgt werden müssen – zum Beispiel in CNC-Werkzeugmaschinen, Anlagen in der Verpackungsindustrie, Baumaschinen, Kranen oder Hochregallagersystemen. Die Energieführungskette schützt und führt die eingelegten Leitungen und Schläuche geradlinig und sauber.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Sieb & Meyer AG
Bild: Sieb & Meyer AG
Ein weites Feld

Ein weites Feld

Frequenzumrichter ist nicht gleich Frequenzumrichter: Neben Standardausführungen und Modellen für mobile Applikationen stellen High-Speed-Umrichter für stationäre Applikationen eine besondere Nische dar. Genau hier positioniert sich das Unternehmen Sieb & Meyer – mit einer breiten Palette an Modellen und Ausführungen. Denn auch in diesem Bereich gilt es, auf die verschiedenen Anforderungen der jeweiligen Anwendungen einzugehen.

Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen
Maschinenfabrik 
Made in Stuttgart

Maschinenfabrik Made in Stuttgart

Die Stuttgarter Maschinenfabrik stellt eine vollständig digitalisierte Produktionsumgebung dar, in der vom Kunden individualisierte Produkte selbstorganisiert hergestellt werden. Dafür ist eine neue technologische Infrastruktur in Kombination mit einem durchgängigen Einsatz von digitalen Zwillingen erforderlich. Das erlaubt eine hohe Freiheit bei der Entwicklung von neuen Anwendungen und die nötige Flexibilität im Maschinenpark. Die Artikelserie soll beispielhafte Aspekte der Stuttgarter Maschinenfabrik beleuchten, um das Umsetzungsprojekt vorzustellen.