Krones mit 1. Quartal 2021 zufrieden

Die Geschäfte von Krones haben sich im 1. Quartal 2021 stabilisiert. Der Umsatz ging zwar im Vergleich zum Vorjahr um 7,2% von 942Mio.€ auf 874,6Mio.€ zurück. Dabei ist aber zu berücksichtigen, dass die Corona-Krise die Erlöse des 1. Quartals 2020 nur leicht beeinflusst hatte. Deshalb lag der Vorjahresumsatz noch auf relativ hohem Niveau. In dem rückläufigen Umsatz im Berichtszeitraum spiegelt sich zudem der schwächere Auftragseingang des 2. und 3. Quartals 2020 wider.

Mittlerweile hat sich der Bestelleingang deutlich erholt. Nach einem starken 4. Quartal 2020 legte der Auftragseingang von Januar bis März 2021 weiter zu. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich der Wert der Bestellungen um 27,1% auf 1,07Mrd.€. Der Auftragsbestand von Krones lag Ende März 2021 mit 1,4Mrd.€ um 9,4% über dem Vorjahreswert.

Nach dem positiven 1. Quartal ist das Unternehmen für das Gesamtjahr 2021 zuversichtlich. Auf Grundlage der derzeitigen gesamtwirtschaftlichen Aussichten geht Krones davon aus, dass sich im laufenden Jahr die für das Unternehmen relevanten Märkte stabilisieren und Erholungstendenzen zeigen. Darauf basierend erwartet Krones für 2021 ein Umsatzwachstum von 2,5 bis 3,5%.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Eclipse Automation
Bild: Eclipse Automation
Statt in einer Stunde – 
in einer Minute umgerüstet

Statt in einer Stunde – in einer Minute umgerüstet

Wie gelingt es, eine Montagelinie neu zu konzipieren und die Stellfläche des Konzepts um ein Viertel zu reduzieren? Und wie lässt sich die Produktivität dieser hochverdichteten Anlage später erneut steigern? Die Antwort fand der kanadische Automatisierer Eclipse im linearen Transportsystem XTS von Beckhoff. Nach der zweiten Modernisierung werden auf derselben Stellfläche sogar zwei unterschiedliche Pumpentypen hergestellt.