Engpässe in den Zulieferungen im Maschinenbau

Bild: VDMA e.V.

Die Lieferketten-Situation im Maschinenbau bleibt weiterhin herausfordernd. Laut einer VDMA-Umfrage melden immer noch rund vier von fünf Unternehmen merkliche oder gravierende Beeinträchtigungen in ihren Lieferketten. Lediglich die Versorgungslage bei Metallen und Metallerzeugnissen hat sich deutlich verbessert. Die Mehrheit der Unternehmen meldet dort geringe oder gar keine Engpässe in den Zulieferungen. Ganz anders sieht es bei den Elektronikkomponenten aus: Jedes zweite Unternehmen hat weiterhin gravierende Engpässe und auch die Aussichten sind schlecht. Rund drei Viertel erwarten eine Entspannung frühestens im zweiten Halbjahr 2023.

Das könnte Sie auch Interessieren