Engel rechnet 2021 wieder mit deutlichem Wachstum

Bild: Engel Austria GmbH

Das Geschäftsjahr 2020/2021 bei Engel stabilisierte sich vor allem gegen Ende wieder und das Unternehmen erzielte einen Umsatz von 1,1Mrd.€. Das sind -15% gegenüber dem Vorjahr. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Engel wieder mit einem Wachstum von rund 20%.

Die regionale Umsatzverteilung im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2020/2021 spiegelt die Auswirkungen der Krise wider. Europa trug mit 45% zum Gruppenumsatz bei, was deutlich unter dem Vorjahresanteil von 54% liegt. Aus Amerika kamen 30% – gegenüber 25% im Jahr zuvor – und aus Asien 23%, während es im Jahr zuvor 20% waren. „In Amerika und Asien – und dort vor allem China – zog die Konjunktur als Erstes wieder an und das kräftig“, so CSO Christoph Steger. „Inzwischen ist auch Europa wieder gut auf Kurs.“

Pro Jahr investiert Engel 70Mio.€ in Forschung und Entwicklung.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Mit datenbasierter Optimierung können hochautomatisierte Produktionsanlagen im Mehrschichtbetrieb besser verstanden und effizienter betrieben werden. Höchste Produktivität, maximale Transparenz und geringe Ausfälle sind das Ziel von Maschinenherstellern und -betreibern. Das Fraunhofer Spinoff Plus10 bietet dafür Software-Lösungen. Das Resultat sind etwa kürzere Ausfallzeiten und eine höhere OEE.