Elektro-Außenhandel mit China

Bild: Destatis und ZVEI-eigene Berechnungen

Die Exporte der deutschen Elektroindustrie nach China lagen 2021 bei 25,2Mrd.€. Das waren 11% der gesamten deutschen Elektroausfuhren (von 226,3Mrd.€). Dabei haben sich die Branchenlieferungen nach China zwischen 2000 und 2021 verzehnfacht. Das Land ist inzwischen mit Abstand der größte Exportabnehmer der deutschen Elektroindustrie – vor den USA und Frankreich. Auf Importseite wurden im vergangenen Jahr elektronische und elektrotechnische Erzeugnisse im Wert von 71,1Mrd.€ aus China nach Deutschland eingeführt.

www.zvei.org

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Mit datenbasierter Optimierung können hochautomatisierte Produktionsanlagen im Mehrschichtbetrieb besser verstanden und effizienter betrieben werden. Höchste Produktivität, maximale Transparenz und geringe Ausfälle sind das Ziel von Maschinenherstellern und -betreibern. Das Fraunhofer Spinoff Plus10 bietet dafür Software-Lösungen. Das Resultat sind etwa kürzere Ausfallzeiten und eine höhere OEE.