Deutsche Elektroindustrie: Top10-Exportabnehmer 2020

Bild: Destatis und ZVEI-eigene Berechnungen

Unter den zehn größten Abnehmerländern der deutschen Elektroindustrie konnte China seinen ersten Platz ausbauen. Mit einem Plus von 6,5% auf 23,3Mrd.€ entwickelten sich die Exporte in das Reich der Mitte 2020 am Ende sogar dynamischer als vor der Corona-Pandemie (2019: +4,3%). Daneben gab es im gesamten letzten Jahr nur noch bei den Branchenlieferungen nach Polen einen nennenswerten Zuwachs (+5,4% auf 11,1Mrd.€, Platz 4). Die Ausfuhren in die Schweiz stagnierten (+0,2% auf 7Mrd.€, Platz 10). Dagegen brachen die Elektroexporte nach Großbritannien (-12,1% auf 8,6Mrd.€, Platz 9) und Frankreich (-11,1% auf 12,1Mrd.€, Platz 3) 2020 zweistellig ein. Die Ausfuhren in die zweitplatzierten USA sanken um 9,8% auf 17,3Mrd.€ und damit ähnlich stark wie die nach Tschechien (-9,5% auf 9,1Mrd.€, Platz 8) und in die Niederlande (-9,4% auf 9,9Mrd.€, Platz 5). Mit Italien lief ein Verlust von 7,3% auf 9,4Mrd.€ auf (Platz 6). Der Exportrückgang nach Österreich war moderater (-3,8% auf 9,1Mrd.€, Platz 7).

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Mobile Function GmbH
Bild: Mobile Function GmbH
Digitale Monteurdisposition

Digitale Monteurdisposition

Ein deutscher Spezialist für Antriebs- und Energielösungen für unterschiedliche Branchen wickelt über eine Field-Service-Management-Plattform seine Monteurdisposition und den Innendienst ab. Das digitale und mobile Tool löst analoge Prozesse und die bisherige Dokumentation auf Durchschlagspapier ab. Das Krefelder Familienunternehmen gewinnt so Transparenz und Überblick über die Abläufe und erleichtert die Aufgaben der Servicetechniker vor Ort.

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Im Vorstand und Aufsichtsrat von Wittenstein gibt es Änderungen: Dr. Manfred Wittenstein, der als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender mit Ablauf der regulären Amtsperiode auf der Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist, wird das Gremium weiterhin als Ehrenvorsitzender unterstützen. Dr. Anna-Katharina Wittenstein wechselt nach gut sieben Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat des Unternehmens.