Deutsche Elektroexporte nach Südkorea 2021

Bild: Destatis und ZVEI-eigene Berechnungen

Die deutsche Elektro- und Digitalindustrie hat 2021 Waren im Wert von 3Mrd.€ nach Südkorea exportiert, das entspricht einem Anteil von 1,3% an den gesamten deutschen Branchenausfuhren in Höhe von 224,6Mrd.€. Damit lag Südkorea im Ranking der größten Abnehmerländer der deutschen Elektro- und Digitalindustrie auf Rang 20. Seit 2000 haben sich die deutschen Elektroausfuhren in das ostasiatische Land mehr als verdreifacht. Im vergangenen Jahr trugen insbesondere die Ausfuhren der Fachbereiche Automation (850Mio.€), Elektronische Bauelemente (658Mio.€), Elektromedizin (243Mio.€), Energietechnik (167Mio.€) sowie IKT (243Mio.€) zu den deutschen Elektroexporten nach Südkorea bei.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Mit datenbasierter Optimierung können hochautomatisierte Produktionsanlagen im Mehrschichtbetrieb besser verstanden und effizienter betrieben werden. Höchste Produktivität, maximale Transparenz und geringe Ausfälle sind das Ziel von Maschinenherstellern und -betreibern. Das Fraunhofer Spinoff Plus10 bietet dafür Software-Lösungen. Das Resultat sind etwa kürzere Ausfallzeiten und eine höhere OEE.