Atlas Copco erzielt 2020 Umsatz von 10Mrd.€

Bild: Atlas Copco Holding GmbH/Henning Scheffen Photography

Der Umsatz bei Atlas Copco ist 2020 weltweit um 4% auf umgerechnet ca. 10Mrd.€ gesunken. Im Bereich von Industriewerkzeugen und Montagelösungen wie Schraubsystemen, Klebe-, Dosier- und Stanzniettechnik erlöste das Unternehmen im vergangenen Jahr rund 1,6Mrd.€ (14% weniger als 2019). Zum Konzernbereich Industrietechnik gehört zudem seit dem Sommer 2020 auch die für gut 1Mrd. € übernommene Firma Isra Vision. Zum Jahresende hin entwickelte sich die Nachfrage in der Industrietechnik insbesondere aus der Automobilindustrie laut Atlas Copco sehr gut. Auch die robotergeführte Bildverarbeitung und Vision-Systeme für die Qualitätsinspektion liefen zuletzt besser als im Vorjahr – nicht nur im Automobilbau, sondern in der gesamten Industrie.

Atlas Copco Holding GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Im Vorstand und Aufsichtsrat von Wittenstein gibt es Änderungen: Dr. Manfred Wittenstein, der als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender mit Ablauf der regulären Amtsperiode auf der Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist, wird das Gremium weiterhin als Ehrenvorsitzender unterstützen. Dr. Anna-Katharina Wittenstein wechselt nach gut sieben Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat des Unternehmens.