60% wünschen sich stärkeren Einsatz von KI in der Industrie

Bild: ©zapp2photo/Fotolia.com

Eine klare Mehrheit der Deutschen (60%) wünscht sich einen vermehrten Einsatz von industrieller KI, wie etwa bei der Herstellung von Autos oder Flugzeugen. Mehr als zwei Drittel der Deutschen befürworten zudem KI-basierte Lösungen bei der Diagnose von Maschinenfehlern sowie in High-Tech-Bereichen wie der Raumfahrt. Das sind Ergebnisse einer Befragung von Bosch. In anderen Einsatzbereichen, etwa in der Krankenpflege oder bei der Anlageberatung, sind die Zustimmungsraten für den KI-Einsatz mit 40 bzw. 31% deutlich geringer. Auch bei juristischen Entscheidungen oder der Vorauswahl von Kandidaten für eine offene Stelle vertrauen die Deutschen einem Menschen deutlich mehr als einer Maschine. Über alle Bereiche hinweg bewerten 53% der Deutschen den Einsatz von KI positiv, während 36% eher negativ eingestellt sind. Zwei Drittel der Umfrageteilnehmer fordern, dass KI nur dem Allgemeinwohl dienen darf. Ebenfalls rund zwei Drittel wünschen sich, dass auf internationaler Ebene über die rechtlichen und ethischen Maßstäbe beim Einsatz von KI entschieden wird (38% global und 27% europäisch), lediglich 35% setzen auf eine nationale Strategie. 85% fordern, dass der Mensch die letzte Instanz beim Einsatz von KI sein müsse. 53% der Befragten denkt, dass der Einsatz von KI für Unternehmen notwendig sei, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können. 42% glauben, dass große Probleme, wie beispielsweise Krankheiten oder Klimawandel, durch KI besser gelöst werden können. Unabhängig von der grundsätzlichen Einstellung, sind sich die Befragten über die Chancen und Risiken von KI weitgehend einig.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Mit datenbasierter Optimierung können hochautomatisierte Produktionsanlagen im Mehrschichtbetrieb besser verstanden und effizienter betrieben werden. Höchste Produktivität, maximale Transparenz und geringe Ausfälle sind das Ziel von Maschinenherstellern und -betreibern. Das Fraunhofer Spinoff Plus10 bietet dafür Software-Lösungen. Das Resultat sind etwa kürzere Ausfallzeiten und eine höhere OEE.