Lineare IO-Link-Positionssensoren

 Die linearen Positionssensoren mit IO-Link sind nun mit Multipositionsmessung erhältlich.
Die linearen Positionssensoren mit IO-Link sind nun mit Multipositionsmessung erhältlich.Bild: Temposonics GmbH & Co. KG

Die Temposonics E-Serie ist für die Anforderungen verschiedener industrieller Anwendungen geeignet. Ihre kompakte Bauweise ermöglicht die Nutzung der magnetostriktiven Sensortechnologie bei begrenztem Platz. Die Sensoren erlauben eine Multipositionsmessung mit bis zu acht Positionen. Bei bis zu vier Positionen kann neben dem Positionswert auch der Geschwindigkeitswert ausgegeben werden. Durch die Bestimmung mehrerer Positionen an einem Sensor kann die Anschaffung weiterer linearer Messwertgeber reduziert werden. Somit verringert sich die Anzahl der benötigten Sensoren in einer Anwendung, was zu einer besseren Übersicht, weniger Verkabelung und einer höheren Produktivität beiträgt. Das bedeutet, dass bei gleichbleibender Präzision, Kosten gesenkt und Prozesse vereinfacht werden können. Die bekannten Vorteile der IO-Link-Technologie wie die schnelle Erstinbetriebnahme und die Zustandsüberwachung auf jeder Ebene der Maschine durch die Diagnose bis auf Sensorebene sind weiterhin gegeben. Ebenso können wichtige Parametern für die Messung eingestellt und Schaltpunkte parallel zur Position- bzw. Geschwindigkeitsmessung ausgegeben werden.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Mit datenbasierter Optimierung können hochautomatisierte Produktionsanlagen im Mehrschichtbetrieb besser verstanden und effizienter betrieben werden. Höchste Produktivität, maximale Transparenz und geringe Ausfälle sind das Ziel von Maschinenherstellern und -betreibern. Das Fraunhofer Spinoff Plus10 bietet dafür Software-Lösungen. Das Resultat sind etwa kürzere Ausfallzeiten und eine höhere OEE.