Vernetzung von Automation und IT


Steuerungsinformationen via integriertem OPC-UA-Server

Im Sinne einer weitreichenden Konnektivität, also der Fähigkeit zum systemübergreifenden Informationsaustausch, unterstützt Bosch Rexroth mit Open Core Engineering umfangreich das ethernetbasierte Standardprotokoll OPC UA, auf welches sich die Automatisierungsbranche für die M2M-Kommunikation verständigt hat. Weil sich die Vision von Industrie 4.0 auf Produktionsebene nicht ohne serviceorientierte Architekturen (SOA) umsetzen lässt, hat das Unternehmen die Funktionen des in die Steuerungssysteme integrierten OPC-UA-Servers im letzten Jahr erweitert. So erhalten Anwender nun den Zugriff auf sämtliche Geräteinformationen und -funktionen über deren Abbildung im OPC-UA-Adressraum. Das hat den Vorteil, dass sich serviceorientierte Lösungen und die automatisierte Datenaufbereitung für beispielsweise ein übergreifendes Condition Monitoring oder Energiemanagement viel einfacher implementieren lassen wie bisher. Neben OPC UA sind Web-Technologien ein weiterer wichtiger Baustein für die standardisierte Informationsbereitstellung in der Industrie 4.0. Mit einem neu entwickelten Universaldolmetscher, dem WebConnector, versetzt Bosch Rexroth Endkunden und Maschinenbauer in die Lage, performante Web-Anwendungen, die browserbasiert auf beliebigen Plattformen wie PCs, Tablets oder Smartphones laufen, ohne zusätzliche Software-Komponenten mit seinen Steuerungen und Antrieben zu verbinden. Der WebConnector übersetzt webbasierte Kommunikationsprotokolle in die Sprachen der Maschinen und umgekehrt. Auf diese Weise gelingt es unter anderem, von Smart Devices bekannte Technologien wie WebSocket, Java Virtual Machine sowie den neuen Standard HTML5 auf die Motion Logic-Systeme von Rexroth zu übertragen. Als weiterer Vorteil lässt sich die effiziente Hochsprachenprogrammierung direkt auf der Steuerung nutzen.

Vernetzung von Automation und IT

Schnittstellen wie Open Core Interface versetzen Endanwender und Maschinenbauer in die Lage, Automation und Unternehmens-IT unter geringem Aufwand zu verbinden und entsprechende Anwendungen ohne SPS-seitige Programmierung effizient selbst zu entwickeln. In Verbindung mit multilingual programmierbaren Steuerungen eröffnet Bosch Rexroth zudem vielfältige und auf offenen Standards basierende Kommunikationswege als Basis für eine effiziente Vernetzung auf Maschinenebene sowie mit der IT-Welt. Das vereinfacht die Auswertung von Produktionsdaten wie Maschinenstillstandzeiten, Zykluszeiten und Energieverbräuche und schafft gleichzeitig die Voraussetzung zur Realisierung einer intelligenten Fabrik, in der Maschinen und IT-Systeme homogen und standardisiert Informationen auf unterschiedlichen Ebenen austauschen.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Bosch Rexroth AG
www.boschrexroth.com

Das könnte Sie auch Interessieren