Neue leistungsstarke Schrittmotoren vorgestellt

Neue leistungsstarke Schrittmotoren vorgestellt

Mit dem Modell SC3518 stellt Nanotec einen Schrittmotor vor, der über ein hohes Drehmoment verfügt und dabei sehr gute EMV-Eigenschaften aufweist. Die Motoren der Baureihe sind Zweiphasen-Hybrid-Schrittmotoren mit Baugröße Nema 14 (35mm) und 1,8° Schrittwinkel, ihr Drehmoment liegt je nach Motorlänge zwischen 0,18 und 0,32Nm. Ebenso wie bei den anderen SC-Baureihen erfolgt der Anschluss über einen am Motor integrierten Stecker. Die beiden äußeren Pins des Steckers sind mit dem Motorgehäuse verbunden, zusammen mit dem standardmäßig geschirmten Kabel ist damit eine entsprechende Schirmanbindung gegeben. Störende Abstrahlungen der Motorleitungen, die bei vielen Anwendungen Probleme bei der vorhandenen Sensorik verursachen können, werden so effektiv unterbunden. Die Motoren sind mit einem Wellenende für Open-Loop oder sensorlose Ansteuerung bzw. mit angebautem optischen Encoder NOE1 mit bis zu 2000 Inkrementen/Umdrehung erhältlich. Aufgrund des hohen Drehmoments im Verhältnis zu ihrer geringen Größe eignet sich die Motorreihe SC3518 ideal für den Einsatz in der Laborautomatisierung oder der Servicerobotik. Für die Laborautomatisierung und Anwendungen mit Einschränkungen bei der Baugröße hat Nanotec zudem einen EC-Motor mit 42mm Flanschmaß entwickelt, bei dem sowohl die Steuerung als auch der Controller bereits integriert sind. Den PD2-C gibt es als Schrittmotor mit 12 bis 48V Betriebsspannung und einem Nenndrehmoment von 0,5Nm sowie als BLDC-Motor mit einer Nennleistung von 105W und einer Spitzenleistung bis zu 315W. Durch die feldorientierte Regelung verhält sich auch der Schrittmotor wie ein hochpoliger DC-Servo – mit höherem Drehmoment aber niedrigerer Nenndrehzahl als ein BLDC-Motor. Damit lassen sich viele Applikationen auch ohne Getriebe realisieren. Die Steuerung wird ebenfalls in zwei Ausführungen angeboten: In der Stand-alone-Variante mit USB-Anschluss ist eine Ansteuerung über Taktrichtung oder eine Sollwertvorgabe über den Analogeingang möglich. In der Canopen-Variante werden die Motoren über den Feldbus nach dem Standard CIA402 angesteuert. Beide Ansteuerungsvarianten unterstützen Ablaufprogramme, die direkt im Motorcontroller ausgeführt werden. Durch ihren niedrigen Montageaufwand sowie ihren geringen Platz- und Komponentenbedarf bieten die Plug&Drive-Motoren von Nanotec eine effiziente und wirtschaftliche Antriebslösung, wenn hohe Präzision und maximaler Nutzen gefordert sind. Sie ermöglichen auch bei unterschiedlichen Lasten eine Positioniergenauigkeit von unter 0,09° und weisen gute Gleichlaufeigenschaften auf.

Nanotec Electronic GmbH & Co. KG
www.nanotec.de

Das könnte Sie auch Interessieren