Leadec tritt der Open Manufacturing Platform bei

Leadec ist der Open Manufacturing Platform (OMP) beigetreten. Das Unternehmen nimmt aktiv an drei Arbeitsgruppen der Allianz teil, die sich alle auf die Lösung von Herausforderungen, die die gesamte Wertschöpfungskette betreffen, konzentrieren.

Leadec ist der Open Manufacturing Platform (OMP) beigetreten. Das Unternehmen nimmt aktiv an drei Arbeitsgruppen der Allianz teil, die sich alle auf die Lösung von Herausforderungen, die die gesamte Wertschöpfungskette betreffen, konzentrieren.

Die Open Manufacturing Platform (OMP) ist eine 2019 gegründete Allianz, die Fertigungsunternehmen dabei helfen soll, Innovationen durch branchenübergreifende Zusammenarbeit, Wissens- und Datenaustausch sowie den Zugang zu neuen Technologien zu beschleunigen. Die OMP hat derzeit 28 Mitglieder. Im Lenkungsausschuss der Plattform sind Anheuser-Busch InBev, BMW, Bosch, Microsoft und ZF Friedrichshafen vertreten.

Leadec Holding BV & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Mit datenbasierter Optimierung können hochautomatisierte Produktionsanlagen im Mehrschichtbetrieb besser verstanden und effizienter betrieben werden. Höchste Produktivität, maximale Transparenz und geringe Ausfälle sind das Ziel von Maschinenherstellern und -betreibern. Das Fraunhofer Spinoff Plus10 bietet dafür Software-Lösungen. Das Resultat sind etwa kürzere Ausfallzeiten und eine höhere OEE.