Interoperability Showcase auf der Automatica

Bild: VDMA e.V.

Während der Automatica zeigten mehrere Demonstratoren auf der VDMA Robotik + Automation Sonderschau ‚The Interoperability Showcase‘ die Zukunft der industriellen Kommunikation. So wurde mit der OPC UA Companion Specification und der Asset Administration Shell (AAS) ein neuer Use Case vorgestellt. OPC UA liefert dabei die Betriebsdaten der Maschinen aus dem Feld, während die AAS die Verwaltungsdaten bereitstellt. Der VDMA OPC Machine Vision Demonstrator zeigte die praktische Umsetzung der Companion Specification ‚OPC UA for Machine Vision Part 1‘. Dabei kamen Kameras verschiedener Hersteller zum Einsatz, die ohne Aufwand einfach umgeschaltet werden können.

VDMA e.V.
http://www.vdma.org/viewer/-/v2article/render/55026709

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Mit datenbasierter Optimierung können hochautomatisierte Produktionsanlagen im Mehrschichtbetrieb besser verstanden und effizienter betrieben werden. Höchste Produktivität, maximale Transparenz und geringe Ausfälle sind das Ziel von Maschinenherstellern und -betreibern. Das Fraunhofer Spinoff Plus10 bietet dafür Software-Lösungen. Das Resultat sind etwa kürzere Ausfallzeiten und eine höhere OEE.