Hochwertige Ausbildung ist unternehmerische Verantwortung

Hochwertige Ausbildung ist
unternehmerische Verantwortung

„Wir suchen dringend Ingenieure, finden aber keine passenden Kandidaten!“ Das ist eine Aussage die ich häufig höre, wenn ich mich mit Managern, Entwicklungsleitern oder Personalverantwortlichen unterhalte. Oft schließt sich daran noch die Frage an: „Kennt Ihr jemanden, der gerade eine neue Aufgabe sucht?“ Im Gegensatz dazu gibt es aber auch Unternehmen, die quasi in Bewerbungen von jungen, motivierten Studenten und Absolventen versinken. Dazu gehören nicht nur Großunternehmen oder Konzerne wie Google oder BMW, sondern auch mittelständische Unternehmen. Die Frage ist, was machen diese anders? Die Antwort ist schnell gefunden: Sie engagieren sich aktiv in der Jugendarbeit und der Ausbildung. Wie sie das machen, ist dabei so unterschiedlich wie die Unternehmen selbst. Ein kleiner Elektromotorenhersteller beispielsweise ist Hauptsponsor der örtlichen Rugby Mannschaft. Diesen Kontakt nutzt er, um mit Praktika, Ferienjobs oder Abschlussarbeiten junge Leute für sein Unternehmen zu begeistern. Andere Unternehmen pflegen intensiven Kontakt zu Lehrstühlen an Universitäten, halten Vorlesungen und betreuen Abschluss- und Studienarbeiten in Ihrem Unternehmen. Sie schaffen sich so die Möglichkeit sich selbst als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren. Bei B&R haben wir dies schon vor einiger Zeit erkannt. Daraus ist ein starkes Engagement in Ausbildung für uns selbst und auch für unsere Kunden entstanden. Zur Unterstützung unserer Ausbildungsaktivitäten haben wir bereits in 2014 in Deutschland damit begonnen eine neue Abteilung aufzubauen, deren Aufgabe es ist, gemeinsam mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen die Ausbildung in weiter zu entwickeln. Wichtig ist uns auch der direkte Kontakt mit Studenten und diese auf ihrem Weg in die Industrie zu fördern. Schauen auch Sie in ihrem Unternehmen etwas über den Tellerrand hinaus und helfen Sie mit junge Menschen für Technik zu begeistern und sie richtig auszubilden. Damit sichern sie sich den Zugang zu jungen Technikern und Ingenieuren.

TeDo Verlag GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Trumpf
Bild: Trumpf
Leistung am 
laufenden Band

Leistung am laufenden Band

Sehr geringe Rüst- und Beladezeiten, bestmögliche Materialausnutzung und mehr Flexibilität bei der Entladung: Die neue Trumpf Laserblanking-Anlage verarbeitet ein kontinuierliches Blechcoil komplett automatisch bis hin zur Absortierung der fertigen Teile per Roboter. Das Projekt wurde in Rekordzeit entwickelt – auch aufgrund einer maßgeschneiderten Applikation für die Robotersteuerung auf Basis der Sinumerik One von Siemens.

Maschinenbauer erwarten Wachstum trotz steigernder Energiepreise

Maschinenbauer erwarten Wachstum trotz steigernder Energiepreise

Die Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau stellen sich auf spürbar härtere Wintermonate ein, können dabei aber immer noch auf Wachstum im laufenden und teilweise auch im kommenden Jahr bauen. Rund drei von vier Unternehmen erwarten im laufenden Jahr ein nominales, wenngleich vornehmlich inflationsgetriebenes Umsatzwachstum.

Bild: Sieb & Meyer AG
Bild: Sieb & Meyer AG
Ein weites Feld

Ein weites Feld

Frequenzumrichter ist nicht gleich Frequenzumrichter: Neben Standardausführungen und Modellen für mobile Applikationen stellen High-Speed-Umrichter für stationäre Applikationen eine besondere Nische dar. Genau hier positioniert sich das Unternehmen Sieb & Meyer – mit einer breiten Palette an Modellen und Ausführungen. Denn auch in diesem Bereich gilt es, auf die verschiedenen Anforderungen der jeweiligen Anwendungen einzugehen.