Hochlast-Lineartische für schnelle und wiederholgenaue Positionierung

Bild: PI Physik Instrumente GmbH & Co. KG

Physik Instrumente erweitert sein Portfolio für die industrielle Präzisionsautomatisierung um die neuen Hochlast-Lineartischserien V-855 und V-857. Die Serien eignen sich u.a. für Anwendungen in der Elektronikfertigung und Mikromontage, für den Test von Sensoren oder den Einsatz bei Inkjet-Druckverfahren. Das Design der Lineartische ist für den industriellen Einsatz mit hohen Arbeitszyklen über lange Stellwege ausgerichtet. 3-Phasen-Linearmotoren und Kugelumlaufführungen ermöglichen dauerhafte Belastungen bis 1000N, Beschleunigungen bis 5m/s² und Geschwindigkeiten bis 5000mm/s. Hochauflösende Linear-Encoder sollen außerdem eine hohe Bahntreue, geringe Folgefehler und kurze Einschwingzeiten gewährleisten. Die kalibrierte bidirektionale Wiederholgenauigkeit der Lineartische beträgt ±0,5µm. Für mehrachsige Anwendungen lassen sich die Lineartische zu Gantry-Aufbauten kombinieren. Mit der optional erhältlichen Bewegungsplattform und dem dreifachen M6-Bohrraster können die Achsen individuell montiert werden. Aufgrund der schmalen Bauform von maximal 132mm Breite können sie platzsparend in kompakte Maschinenaufbauten integriert werden.

PI Physik Instrumente GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Im Vorstand und Aufsichtsrat von Wittenstein gibt es Änderungen: Dr. Manfred Wittenstein, der als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender mit Ablauf der regulären Amtsperiode auf der Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist, wird das Gremium weiterhin als Ehrenvorsitzender unterstützen. Dr. Anna-Katharina Wittenstein wechselt nach gut sieben Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat des Unternehmens.