Hochlast-Lineartische für schnelle und wiederholgenaue Positionierung

Bild: PI Physik Instrumente GmbH & Co. KG

Physik Instrumente erweitert sein Portfolio für die industrielle Präzisionsautomatisierung um die neuen Hochlast-Lineartischserien V-855 und V-857. Die Serien eignen sich u.a. für Anwendungen in der Elektronikfertigung und Mikromontage, für den Test von Sensoren oder den Einsatz bei Inkjet-Druckverfahren. Das Design der Lineartische ist für den industriellen Einsatz mit hohen Arbeitszyklen über lange Stellwege ausgerichtet. 3-Phasen-Linearmotoren und Kugelumlaufführungen ermöglichen dauerhafte Belastungen bis 1000N, Beschleunigungen bis 5m/s² und Geschwindigkeiten bis 5000mm/s. Hochauflösende Linear-Encoder sollen außerdem eine hohe Bahntreue, geringe Folgefehler und kurze Einschwingzeiten gewährleisten. Die kalibrierte bidirektionale Wiederholgenauigkeit der Lineartische beträgt ±0,5µm. Für mehrachsige Anwendungen lassen sich die Lineartische zu Gantry-Aufbauten kombinieren. Mit der optional erhältlichen Bewegungsplattform und dem dreifachen M6-Bohrraster können die Achsen individuell montiert werden. Aufgrund der schmalen Bauform von maximal 132mm Breite können sie platzsparend in kompakte Maschinenaufbauten integriert werden.

PI Physik Instrumente GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Mit datenbasierter Optimierung können hochautomatisierte Produktionsanlagen im Mehrschichtbetrieb besser verstanden und effizienter betrieben werden. Höchste Produktivität, maximale Transparenz und geringe Ausfälle sind das Ziel von Maschinenherstellern und -betreibern. Das Fraunhofer Spinoff Plus10 bietet dafür Software-Lösungen. Das Resultat sind etwa kürzere Ausfallzeiten und eine höhere OEE.