Deutsche Elektroexporte überschreiten erstmals 100Mrd.€ im 1. Halbjahr

Deutsche Elektroexporte überschreiten erstmals 100Mrd.€ im 1. Halbjahr

Die deutschen Elektroexporte lagen im 1. Halbjahr 2018 mit 101,7Mrd.€ um 4,3% über ihrem Vorjahreswert. „Zum ersten Mal überhaupt konnte die 100Mrd.€-Marke in einem Halbjahr übertroffen werden“, sagt ZVEI-Finanzexperte Dr. Andreas Gontermann. 

 (Bild: Destatis und ZVEI-eigene Berechnungen)

(Bild: Destatis und ZVEI-eigene Berechnungen)

Die Branchenausfuhren in die Industrieländer erhöhten sich im 1. Halbjahr um 3,2% auf 66Mrd.€. Die Exporte in die Schwellenländer wuchsen doppelt so stark (+6,5% auf 35,7Mrd.€). Im Ranking der größten Abnehmer gab es in der ersten Jahreshälfte kaum Änderungen: Ins erstplatzierte China gingen mit 10,2Mrd.€ 12,2% mehr Ausfuhren als im Vorjahr. In den USA auf Rang 2 wurden 8,5Mrd.€ abgesetzt – ein kleines Minus von 0,9%. Frankreich bleibt Dritter. Hierhin stiegen die Elektroexporte von Januar bis Juni um 2% auf 6,2Mrd.€. Der höchste Zuwachs unter den Top-Ten-Abnehmerländern wurde mit den Niederlanden erzielt (+14,3% auf 5,4Mrd.€). Sie verdrängten Großbritannien auf Platz 5, die Lieferungen dorthin gingen im 1. Halbjahr leicht um 0,7% auf 5,1Mrd.€ zurück.

Thematik:
Ausgabe:
ZVEI e.V.
www.zvei.org

Das könnte Sie auch Interessieren