Covid19-Krise beschleunigt Digitalisierung in Europa

Bild: Dell Technologies

Der ‚Digital Transformation Index 2020‘ von Dell Technologies zeigt, dass Unternehmen in Europa ihre Programme zur digitalen Transformation in diesem Jahr entscheidend vorangetrieben haben. Gab es zwischen 2016 und 2018 nur geringe Veränderungen am Digitalisierungsstand, so hat sich das Bild nun gewandelt. Mittlerweile zählen 36% zu den Digital Adopters (Unternehmen mit ausgereiften Transformationsplänen) und 6% zu den Digital Leaders (Unternehmen mit einer fest verankerten Transformation). Vor zwei Jahren waren es nur 20 bzw. 4%. In die Kategorie Digital Laggards (Unternehmen ohne Digitalisierungsplan) fallen nur noch 2% der Unternehmen in Europa. Deutschland liegt mit 6% Digital Leaders im europäischen Durchschnitt und weist mit 38% sogar mehr Digital Adopters auf, hat aber auch 5% Digital Laggards – mehr als Frankreich, Großbritannien, Italien, die Niederlande, Polen, Spanien und Schweden. Die größten Hindernisse sind fehlende Budgets und Ressourcen (28%), Datenflut und Probleme, Erkenntnisse aus Daten zu gewinnen (34%) sowie Datenschutz- und Cybersecurity-Bedenken (31%).

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Mobile Function GmbH
Bild: Mobile Function GmbH
Digitale Monteurdisposition

Digitale Monteurdisposition

Ein deutscher Spezialist für Antriebs- und Energielösungen für unterschiedliche Branchen wickelt über eine Field-Service-Management-Plattform seine Monteurdisposition und den Innendienst ab. Das digitale und mobile Tool löst analoge Prozesse und die bisherige Dokumentation auf Durchschlagspapier ab. Das Krefelder Familienunternehmen gewinnt so Transparenz und Überblick über die Abläufe und erleichtert die Aufgaben der Servicetechniker vor Ort.

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Im Vorstand und Aufsichtsrat von Wittenstein gibt es Änderungen: Dr. Manfred Wittenstein, der als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender mit Ablauf der regulären Amtsperiode auf der Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist, wird das Gremium weiterhin als Ehrenvorsitzender unterstützen. Dr. Anna-Katharina Wittenstein wechselt nach gut sieben Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat des Unternehmens.