Assistenzsysteme für industrielle Produktionsanlagen

Assistenzsysteme für industrielle
Produktionsanlagen

An der Modellanlage der SmartFactoryOWL forschen Lemgoer Wissenschaftler an anwendungsorientieren Lösungen, mit denen sich auch nicht angelernte Mitarbeiter über mobile Hilfsmittel wie etwa Tablets, Datenbrillen oder Smartwatches intuitiv durch einen Montagevorgang leiten lassen. Über eine App auf einem Tablet oder Smartphone können Anwender virtuelle Klebezettel, im Volksmund auch als Post-its bekannt, an der Modellanlage per optischer Kameraerkennung erstellen. Diese markieren für den Benutzer vor Ort z.B. Fehler und lassen sich mit Kommentaren versehen. Im Bereich Augmented Reality – die computergestützte Erweiterung der Realität – entwickelten die Wissenschaftler mit der projektionsbasierten AR-Umgebung am Montagesystem eine fortschrittliche Technik, die ohne mobile Hilfsmittel auskommt. Alle relevanten Informationen, die der Monteur benötigt, werden direkt auf seinen Arbeitsplatz projiziert – vom virtuell bzw. farblich markierten Einzelteil, das montiert werden soll, bis zum 3D-Modell als Montageanleitung. Beschäftigte haben so die Möglichkeit, effizienter, sicherer und komfortabler zu arbeiten – in der Einzel- und Serienfertigung.

Centrum Industrial IT
www.ciit-owl.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Eclipse Automation
Bild: Eclipse Automation
Statt in einer Stunde – 
in einer Minute umgerüstet

Statt in einer Stunde – in einer Minute umgerüstet

Wie gelingt es, eine Montagelinie neu zu konzipieren und die Stellfläche des Konzepts um ein Viertel zu reduzieren? Und wie lässt sich die Produktivität dieser hochverdichteten Anlage später erneut steigern? Die Antwort fand der kanadische Automatisierer Eclipse im linearen Transportsystem XTS von Beckhoff. Nach der zweiten Modernisierung werden auf derselben Stellfläche sogar zwei unterschiedliche Pumpentypen hergestellt.