‚Klippon Connect‘: Neue Push In-Technologie und erweitertes Reihenklemmenportfolio

‚Klippon Connect‘: Neue Push In-Technologie und erweitertes Reihenklemmenportfolio

Die Produkte der Klippon Connect A-Reihe punkten mit der Push In-Technologie mit farbigen Pushern, standardisierten Querverbindungen oder einem einheitlichen Prüf- und Testabgriff. Eine platzsparende Verdrahtung auf wenig Raum ermöglichen die neuen 5,1mm breiten Push In-Dreistockreihenklemmen mit einem Bemessungsanschluss bis 2,5mm2 – fünf Varianten stehen bereit. Die Kombination von drei Potentialen auf einer Reihenklemme sowie eindeutige und übersichtliche Markierungen sorgen für eine kompakte und strukturierte Verdrahtung.

Der Markenname 'Klippon Connect' umfasst ab sofort das gesamte Reihenklemmenangebot. (Bild: Weidm?ller Interface GmbH & Co. KG)

Der Markenname ‚Klippon Connect‘ umfasst ab sofort das gesamte Reihenklemmenangebot. (Bild: Weidm?ller Interface GmbH & Co. KG)

Die Familie umfasst Verteiler- und Durchgangsklemmen. Das Push In-System mit farbigen Pusher gewährleisten einen schnellen Anschluss von massiven und feindrähtigen Leitern mit und ohne Aderendhülsen. Die Variante mit Potenzial-, Neutralleiter- und PE-Anschluss ermöglicht die Installation von Drehstrommotoren auf kleinstem Raum. Farbige, steckbare Querverbinder verkürzen die Verdrahtungszeit.

Weidmüller Interface GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Eclipse Automation
Bild: Eclipse Automation
Statt in einer Stunde – 
in einer Minute umgerüstet

Statt in einer Stunde – in einer Minute umgerüstet

Wie gelingt es, eine Montagelinie neu zu konzipieren und die Stellfläche des Konzepts um ein Viertel zu reduzieren? Und wie lässt sich die Produktivität dieser hochverdichteten Anlage später erneut steigern? Die Antwort fand der kanadische Automatisierer Eclipse im linearen Transportsystem XTS von Beckhoff. Nach der zweiten Modernisierung werden auf derselben Stellfläche sogar zwei unterschiedliche Pumpentypen hergestellt.