Weidmüller: Ausblick auf Geschäftsjahr 2019 und Änderungen im Vorstand

Weidmüller: Ausblick auf Geschäftsjahr 2019 und Änderungen im Vorstand

Das Detmolder Elektrotechnikunternehmen erwartet für das Geschäftsjahr 2019 ein leichtes Wachstum und damit einen Gesamtumsatz knapp über dem Niveau des Geschäftsjahres 2018 (823Mio.€).

André Sombecki wird neuer CFO bei Weidmüller. Bild: Benteler International AG

Das gab das Unternehmen Ende Dezember auf dem Jahresabschlussgespräch bekannt. „Die Eintrübung der Konjunktur hat sich auch bei uns und unseren Kunden bemerkbar gemacht und führte zu einem deutlich geringeren Wachstum als wir noch zu Beginn 2019 erwartet haben“, verdeutlicht Weidmüllers Vorstandssprecher und Finanzvorstand Jörg Timmermann. „Asien ist unverändert eine der wichtigsten Wachstumsregionen für Weidmüller und mit knapp 4% Anstieg im Jahr 2019 einer unserer Wachstumstreiber“, sagt Vertriebsvorstand Dr. Timo Berger. Zudem wurde bekannt gegeben, dass Jörg Timmermann das Unternehmen Ende Februar verlässt und Geschäftsführer bei Kraft Maschinenbau wird. Auf seine Position bei Weidmüller folgt André Sombecki, der zuvor bei Benteler tätig gewesen ist.

Thematik: News
| News
Ausgabe:
Weidmüller Interface GmbH & Co. KG
www.weidmueller.de

Das könnte Sie auch Interessieren