Werkzeugmaschinenspezialist erweitert sein Produktportfolio

Bild: J.G. Weisser Söhne GmbH & Co. KG

Die Univertor V 400 mit einem maximalen Drehdurchmesser von 350mm basiert auf der bewährten AM-Baureihe von J.G. Weisser aus St. Georgen. Sie überzeugt durch flexible Auslegungsmöglichkeiten sowie eine hohe Bearbeitungsqualität in Bezug auf Konturgenauigkeit und Oberflächengüte. Die Baureihe spielt ihre Stärken vor allem in der ein- bzw. zweispindligen präzisen, stückkostengünstigen und multifunktionalen Bearbeitung aus. Neben der Optimierung des Bestehenden legten die Schwarzwälder Wert auf die Bediener- und Servicefreundlichkeit. Dies resultiert u.a. in der Versetzung der Revolverposition auf die gegenüberliegende Seite der Automation. So beeinflusst der Revolver nun nicht mehr den Automatisierungsbereich. Des Weiteren reduzieren sich die Verschmutzungen des Revolvers durch Kühlmittelschmierstoffe oder Späne und es ergeben sich mehr Automationsmöglichkeiten. Eine überarbeite x-Achse sorgt für verbesserte Belade- und sonstige Nebenzeiten. Zusätzlicher Stauraum an der Maschine und die besondere Arbeitsraumöffnung erleichtern den Futterwechsel und bieten so eine hohe Bedienfreundlichkeit sowie kurze Rüstzeiten.

www.weisser-web.com

Thematik: Mechanik
| News
J.G. WEISSER SÖHNE GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren