Reibungsarme, wartungsfreie Gelenklager

Bild: Hecht Kugellager GmbH & Co. KG

Für Anwendungen, bei denen radiale Belastungen momentfrei in konstanter Richtung ohne große Reibungsverluste kompensiert werden müssen, führt Hecht Kugellager eine breite Auswahl an Gelenklagern mit verschiedensten Durchmessern im Programm. Diese sphärisch geformten Gleitlager mit hohlkugelig gewölbtem Innenring und konvexem Außenring stellen eine wirtschaftliche und robuste Alternative zu Pendelkugel- und Pendelrollenlagern dar, um oszillierende Bewegungen und Fluchtungsfehler auszugleichen. Wegen der größeren Auflagefläche sind Gelenklager unempfindlicher gegenüber Schlägen und Schwingungen, weshalb sie sich auch für Führungs- und Tragfunktionen mit mäßigen Wechsel- und Stoßbelastungen eignen. Der kompakte Lagertyp benötigt weniger Einbauraum und verfügt über eine gute Geräusch- und Schwingungsdämpfung.

Als wartungsfreie Varianten hält Hecht Kugellager beidseitig mit Dichtungslippen geschützte Radial-Gelenklager in Hartchrom-PTFE-Ausführung vorrätig. Bei diesen mit Innendurchmessern von 17 bis 300mm erhältlichen Modellen wird der Innenring aus hartverchromtem Wälzlagerstahl von einer Lagerschale aus PTFE umschlossen. Die sich selbst- und trockenschmierenden Gleitflächen gewährleisten einen besonders reibungsarmen Betrieb ohne jede Nachschmierung.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Mobile Function GmbH
Bild: Mobile Function GmbH
Digitale Monteurdisposition

Digitale Monteurdisposition

Ein deutscher Spezialist für Antriebs- und Energielösungen für unterschiedliche Branchen wickelt über eine Field-Service-Management-Plattform seine Monteurdisposition und den Innendienst ab. Das digitale und mobile Tool löst analoge Prozesse und die bisherige Dokumentation auf Durchschlagspapier ab. Das Krefelder Familienunternehmen gewinnt so Transparenz und Überblick über die Abläufe und erleichtert die Aufgaben der Servicetechniker vor Ort.

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Im Vorstand und Aufsichtsrat von Wittenstein gibt es Änderungen: Dr. Manfred Wittenstein, der als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender mit Ablauf der regulären Amtsperiode auf der Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist, wird das Gremium weiterhin als Ehrenvorsitzender unterstützen. Dr. Anna-Katharina Wittenstein wechselt nach gut sieben Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat des Unternehmens.