Erweitertes Sortiment an Namur-Ventilen

Bild: Airtec Pneumatic GmbH

Der Pneumatikspezialist Airtec baut das Komponenten- und Zubehörprogramm für seine bewährten Namur-Ventilbaureihen KN und MN weiter aus. Das vergrößerte Angebot umfasst neue Schnellentlüftungs-, Entlüftungs- und Sperrventile, Wende- und Drosselplatten sowie einen Umluftblock. Damit bieten sich für die in 3/2-, 5/2- und 5/3-Wege-Versionen erhältlichen Kolbenschieber-Ventile der Serien KN-05, -55 sowie MN-06 neue Ausbauoptionen, um beispielsweise umfangreiche Steuerungsfunktionen an pneumatischen Drehantrieben zu realisieren. Die elektrisch betätigten Ventile mit Namur-G1/4-Anschluss sind mit einer rastenden Handhilfsbetätigung ausgestattet, für Arbeitsdrücke bis 10bar und Durchflussraten zwischen 650Nl/min und 900Nl/min ausgelegt. Sie erreichen Schutzart IP65 und können in einem Temperaturbereich von -10-+70°C eingesetzt werden. Ventile aller drei Modellreihen sind auch in Ex-geschützter, Atex-zertifizierter Ausführung erhältlich. Die Geräteversion KN-55 ist mit einer feuchtigkeitsbeständigen Magnetspule und einer zusätzlichen Abdichtung am Magnet ausgerüstet. Anschlusssteckdosen und Magnetspulen komplettieren das Angebot.

Airtec Pneumatic GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Bild:© 2020 Henkel AG & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten
Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Software unterstützt bei Störungen mit situativen Vorschlägen in Echtzeit

Mit datenbasierter Optimierung können hochautomatisierte Produktionsanlagen im Mehrschichtbetrieb besser verstanden und effizienter betrieben werden. Höchste Produktivität, maximale Transparenz und geringe Ausfälle sind das Ziel von Maschinenherstellern und -betreibern. Das Fraunhofer Spinoff Plus10 bietet dafür Software-Lösungen. Das Resultat sind etwa kürzere Ausfallzeiten und eine höhere OEE.