Siemens mit leichten Umsatzeinbußen

Bild: Siemens AG

Siemens hat im Geschäftsjahr 2020, welches am 30. September endete, einen Umsatz in Höhe von 57,1Mrd.€ erzielt. Im Vorjahresvergleich bedeutet das einen Rückgang von 2%. Der Auftragseingang fiel um 7% auf 60Mrd.€. Die Geschäftsbereiche Digital Industries (0%) und Healthineers (+2%) zeigten sich stabil, das Segment Mobility fuhr hingegen Verluste von 29% ein. Smart Infrastructure lag 5% unter dem Vorjahr. Das industrielle Geschäft verzeichnete Umsatzverluste von 7%. Für 2021 rechnet Vorstandsvorsitzender Joe Kaeser (Bild) mit einem moderaten Wachstum der Umsatzerlöse.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Wittenstein SE
Bild: Wittenstein SE
Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Veränderungen in Aufsichtsrat und Vorstand bei Wittenstein

Im Vorstand und Aufsichtsrat von Wittenstein gibt es Änderungen: Dr. Manfred Wittenstein, der als bisheriger Aufsichtsratsvorsitzender mit Ablauf der regulären Amtsperiode auf der Hauptversammlung aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist, wird das Gremium weiterhin als Ehrenvorsitzender unterstützen. Dr. Anna-Katharina Wittenstein wechselt nach gut sieben Jahren im Vorstand in den Aufsichtsrat des Unternehmens.