Neues Packaging Center von Engel gestartet

Bild: Engel Austria GmbH

Engel hat ein neues Packaging Center eröffnet. Rund 300 Gäste kamen Mitte Mai nach Österreich zur Einweihung des neuen Zentrums.

„Zykluszeit und Energieeffizienz sind in der Verpackungsindustrie die wichtigsten Effizienzkennzahlen. In beiden Bereichen sind die Spritzgießlösungen von Engel weltweit führend“, sagt Christoph Lhota, Leiter der Business Unit Packaging von Engel. „Im neuen Packaging Center stellen wir genau das unter Beweis. Wir laden unsere Kunden ein, hier unsere Spritzgießmaschinen auf Herz und Nieren zu testen.“

An zwei Standorten – Schwertberg und St. Valentin – stehen Produktionszellen für die unterschiedlichsten Packaging-Anforderungen einsatzfertig bereit. Darunter vollelektrische e-cap-Hochleistungsmaschinen für die Herstellung von Getränkeverschlüssen und Flip-Top-Deckeln, e-speed Maschinen für Dünnwandbehälter und Eimer sowie Duo-Speed-Zweiplattenmaschinen für große Behälter und Container. Darüber hinaus können im Engel Technikum vollelektrische e-mac-Spritzgießmaschen genutzt werden.

Im Rahmen der Eröffnungsfeier gab es spannende Vorträge, Podiumsdiskussionen und Live-Maschinenexponate. Unter den Referenten waren sowohl Technologie- und Materialanbieter als auch Verpackungsproduzenten. Z.B. berichtete Prof. Edward Kosior von Nextek über die Chancen von rPP für die Herstellung von Lebensmittelverpackungen. Passend zu diesem Vortrag wartete Engel mit einer Weltpremiere auf. Zum ersten Mal wurde die Spritzgießverarbeitung von aus Post-Consumer-Sammlungen aufbereitetem Polypropylen der Öffentlichkeit präsentiert.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Bild: Universal Robots A/S
Bild: Universal Robots A/S
Automatische 
Verschleißmessung

Automatische Verschleißmessung

Auch in Lehr- und Forschungseinrichtungen gewinnen Automatisierungstechnologien zunehmend an Bedeutung. Für das IfW Stuttgart hängt das Zeitalter der
Industrie 4.0 eng mit Lösungen aus den Bereichen
Robotik und Messtechnik zusammen. Cobots kombiniert mit einem 3D-Messsensor von Bruker Alicona
sorgen dafür, dass die Verschleißmessung automatisch und ohne Umspannen des Werkzeugs erfolgen kann.

Bild: Optalio GmbH
Bild: Optalio GmbH
Leistung ankurbeln

Leistung ankurbeln

Obwohl Ingenieure Maschinen und Anlagen kontinuierlich verbessern, bleibt ihnen das komplette Potenzial im laufenden Betrieb häufig verborgen. Daten- und KI-getriebene Analysen können hier Licht ins Dunkel bringen – und eine Vielzahl an positiven Effekten bewirken, wie die Performance von Maschinen verbessern oder neue Erkenntnisse über Produktionsprozesse gewinnen, wie die Lösung von Optalio zeigt.

Anzeige

Anzeige

Anzeige