M12-Mini Hinterwand-Kabelstecker mit Kabelverschraubung

 Der M12-Mini kann im Temperaturbereich von -40 bis +85°C eingesetzt werden
Der M12-Mini kann im Temperaturbereich von -40 bis +85°C eingesetzt werdenBild: Provertha Connectors, Cables & Solutions GmbH

Der M12-Mini Hinterwand-Kabelstecker mit Crimp-Anschlusstechnik von Provertha ist mit einer Länge von nur 24,5mm hinter der Schaltschrank- oder Gehäusewand (Gesamtlänge: 41mm) eine kompakte M12-Lösung und somit prädestiniert für platzsparende Wanddurchführungen bei Schaltschränken oder Gehäusen. Gleichzeitig wurden diese Ausführungen für hohe Anforderungen in der Industrie- und Fabrikautomation entwickelt, z.B. für Pressen für die Umformtechnik oder Stanztechnik sowie für Roboter. Sie bieten zertifizierte Schock- und Vibrationssicherheit nach DIN/EN61373 Kategorie 2 und Kategorie 1, Klasse B, und verfügen über 500h-Korrosionsschutz, der durch den bestandenen Salzsprühnebeltest gemäß EN60512-11-6 nachgewiesen ist. Verfügbar sind sie für die Schnittstellen für 10GBit-Ethernet mit X-Codierung, für Ethernet mit D-Codierung, für Profibus mit B-Codierung und für CAN-/Devicenet-Schnittstellen mit A-5-Codierung als Buchsen-oder Stiftversion. Zugleich bietet der Stecker einen Kabelklemmbereich von 4 bis 9mm. Das spezielle Vollmetall-Gehäuse sorgt für eine effektive Schirmung mit hoher EMV. Gleichzeitig ist eine massive vollgeschirmte Zugentlastung gegeben. Die Montage an Schaltschranktür oder Gehäusewand erfolgt verdrehsicher und mit ausgerichteter Codierung durch seitliche Abflachungen am Gehäuse. Beim Befestigungsgewinde (M16x1,5) erfolgt die Verriegelung mit der enthaltenen Gegenmutter.

Provertha Connectors, Cables & Solutions GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: ©Robert Hahn
Bild: ©Robert Hahn
Touchscreen-Bedienung stark verbessert

Touchscreen-Bedienung stark verbessert

Auf der Messe SPS in Nürnberg im Jahr 2019 stellte die Firma B_digital aus Beckum den ersten Prototypen
ihrer Software Skemdit dem Fachpublikum vor. Kurze Zeit später gelangte diese zur Marktreife. Mit dem Tool lassen sich – unabhängig von der verwendeten E-CAD-Software – Stromlaufpläne auf Basis des PDF-Standards digitalisieren und bearbeiten. Kürzlich erhielten wir in einem exklusiven Interview mit dem Anbieter Einblicke in die Weiterentwicklung der Software.

Bild: Janz Tec AG
Bild: Janz Tec AG
Maßgeschneidertes Edge-Gateway auf Himbeer-Basis

Maßgeschneidertes Edge-Gateway auf Himbeer-Basis

Das Zeitalter der Digitalisierung erfordert neuartige Technologielösungen, die sich nahtlos in anspruchsvolle industrielle Umgebungen integrieren lassen. Janz Tec geht diese Herausforderung an und hat das zur Raspberry Pi 4 Serie gehörende Compute Modul 4 (CM4) mit einem maßgeschneiderten Baseboard kombiniert. So entstand eine leistungsstarke und flexible IIoT-Lösung auch für kleine und mittelständische Unternehmen.